Wachstumsstop!

\Wachstumsstop!

Wachstumsstop!

Kürzlich war eine Herzfreundin mit ihrem Freund bei uns zu Besuch. Eigentlich wollten wir in den Panoramapark, doch die Wettervorhersage für den Sonntag war einfach nur schlecht. Kalt und nass sollte es werden. Da mag man sich nicht in einem Park herumtreiben.
Da ich es aber schade gefunden hätte besagte Herzfreundin nicht zu sehen, schlug ich als Alternative die Atta-Höhle in Attendorn vor. Dies wurde auch gerne angenommen und so trafen wir uns dort.

Attahöhle Tropfsteinhöhle AttendornDie Führung war sehr informativ und die Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagmaten einfach nur wunderschön.
Die Prinzessin ging zu Anfang noch bei uns mit, später war sie dann nur noch vorne beim Führer. Er zeigte den Kindern ganz besondere Gebilde und fragte immer, was sie in dem Gestein sehen.
Jedenfalls warnte er mehrfach vorher wie auch mitten in der Führung, dass das Anfassen der Stein verboten sei. Insbesondere weil die Steine nach der Berührung nicht weiter „wachsen“ können.
Die Prinzessin machte sich so ihre eigenen Gedanken:

die Prinzessin: Ach. Wie kann man denn da aufhören zu wachsen? Sind deshalb manche Menschen so klein? Haben die nicht gehört? … Oh … Ich möchte noch wachsen. Da lasse ich lieber meine Finger davon…
Ich: Prinzesschen? Mit dem wachsen sind aber die Steine gemeint, nicht Du.
Schau mal. Auf Deiner obersten Hautschicht sind Fette. Und Wasser kann an Fett nicht haften. Deshalb darf man das nicht anfassen. Du hinterlässt Fette auf dem Stein und dann haftet da kein Wasser und auch kein Kalk.
die Prinzessin: Mama, ich bin nicht fett!

Weitere Erklärungen fielen durch das Lachen aus. Und ich glaube etwas anderes wollte sie auch gar nicht hören.

Von | 2011-11-02T13:16:42+00:00 Mittwoch, 2. November 2011|Kategorien: Familienalltag|Tags: , , |7 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

7 Kommentare

  1. nadlm 2. November 2011 um 13:30 Uhr - Antworten

    *g* die kids *G*

  2. chantal 2. November 2011 um 17:04 Uhr - Antworten

    wie genial, Kinder sind einfach göttlich!

  3. Ina 3. November 2011 um 11:42 Uhr - Antworten

    Lach…. die Kinder,die sind die Besten 😀

  4. Carla 3. November 2011 um 14:21 Uhr - Antworten

    Huch, kann ja kaum meinen Namen lesen. Aber dennoch.. danke für die schöne Seite, mit Sinn Verstand und Humor gemacht. Und ja, Kinder bringen schon manchmal einen wirklichen Klops 🙂

  5. Marlen 4. November 2011 um 11:13 Uhr - Antworten

    Also wirklich, da gibt man sich Mühe und dann sowas *lach* Genial, die lieben Kleinen 🙂

  6. EllenEllen 4. November 2011 um 14:13 Uhr - Antworten

    Die kleinen sind ja so klug! supersüss… diese Sachen machen mir immer aufmerksam, dass wir immer eindeutlich sprechen sollen:)

  7. mone 5. November 2011 um 20:37 Uhr - Antworten

    hehe….jaja die kids
    wie süß….manchmal kommen echt klopper von den kleinen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: