Archiv für den Monat: Juni 2012

27 Mittwoch, 27. Juni 2012

Alltagsstress

Von | 2012-06-27T20:15:50+00:00 Mittwoch, 27. Juni 2012|Kategorien: Familienalltag, IchIchIch|0 Kommentare

Auch wenn man es gar nicht meint, auch als Schüler kommt man oftmals zu rein gar nichts. Gerade in den letzten Wochen kamen viele Termine, Erledigungen, Klausuren und und und zusammen, sodass es bei uns eigentlich immer wild zuging und auch weiterhin zugeht. Dann bastele ich momentan auch noch an einem ganz neuen ♥-Projekt, welches ich möglichst bald fertig bekommen möchte... Eine gute Nachricht ist: Nächste Woche Freitag ist der letzte Schultag, dann sind Sommerferien und in unserem Hause wird ein wenig mehr Ruhe einkehren - hoffe ich.

8 Freitag, 8. Juni 2012

LiebLinks #6 – Foto-Apps

Von | 2012-06-08T22:34:39+00:00 Freitag, 8. Juni 2012|Kategorien: Blogkram|Tags: |2 Kommentare

Meine Serie der LiebLinks ist ja nun zum einschlafen gekommen, daher dachte ich mir, ich lasse sie mal wieder aufleben und erweitere das Ganze. So kam ich auf die Idee in der heutigen Ausgabe Foto-Apps vorzustellen. Camera+ (0,79 €) ★★★★★ Was kann die App?  Mit Szenen die Helligkeit ändern. Fotos drehen und spiegeln. Zuschnitte in diversen Größen. Farbliche Effekte. Rahmen um die Fotos (Extrafunktion, weitere 0,79 €). Sharing via E-Mail, Nachricht, Web Link, Twitter, Facebook und Flickr. Anderweitig fotografierte Fotos können auch bearbeitet werden. Was halte ich davon? Ich muss gestehen, ich nutze sie selten. Meistens fotografiere ich mit der vorinstallierten [...]

4 Montag, 4. Juni 2012

Eltern-Kind-Blogparade: Aufgabe 9

Von | 2012-06-04T18:13:34+00:00 Montag, 4. Juni 2012|Kategorien: Blogkram|Tags: , |0 Kommentare

Aufgabe Nr. 9 der Eltern-Kind-Blogparade handelt vom Thema "höher, schneller, weiter" - die Erfolge und der Erfolgsdruck unserer Kinder. Kurze Zeit nach der Geburt der Prinzessin habe ich das Internet für mich entdeckt. Hier lernte ich auch schnell, dass viele Mütter ihre Kinder vergleichen, mithalten und das "beste Kind" haben wollen. Ich trat dem Thema gleich skeptisch gegenüber. Warum vergleichen? Mein Kind ist doch so wie es ist perfekt. Für mich. Warum muss ich es an anderen messen? Wozu vergleichen? Schnell zeigten sich diese Vergleiche aber auch im realen Leben. Als die Prinzessin den ersten Brei bekam, wurde ich mit [...]