Semester 1 – ein Resümee

\Semester 1 – ein Resümee

Semester 1 – ein Resümee

Heute war es also soweit, der letzte Schultag dieses ersten Semesters. Die Zeugnisse sind verteilt und die Klasse ist für 6 Wochen Sommerferien entlassen. Was soll ich sagen? Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Einzelne Fächer mag ich mehr, andere weniger, aber alles in allem bin ich froh da zu sein und mein Abitur nachzuholen.

Deutsch: Zeugnisnote 4
Ein Fach in dem es vorwiegend um die deutsche Grammatik ging. Früher hatte ich damit keinerlei Probleme, doch in diesem Semester ein absolut schlechtes und unbeliebtes Fach. Dinge, die ich mir einfach nicht merken kann.
Im nächsten Semester beginnen wir mit der Literatur, da werde ich dann sicherlich besser sein.
Mathe: Zeugnisnote 3
Mathe war schon immer eines meiner Lieblingsfächer und das hat sich auch jetzt nicht geändert. Schon zur Aufnahmeprüfung musste ich in Mathe viel lernen, doch es hat sich gelohnt. Auch die restlichen – vielen – fehlenden Inhalte habe ich soweit nachgearbeitet und denke künftig kann ich da besser sein.
Englisch: Zeugnisnote 3
Auch Englisch gehörte immer schon zu meinen Lieblingsfächern. Ich war immer gut darin. Doch nach 10 Jahren raus aus der Schule fehlt mir auch hier die Grammatik. Insbesondere die verschiedenen Zeitformen. Lesen, Sprechen und Verstehen sind kein Problem. In den Ferien möchte ich die Zeitformen noch einmal durcharbeiten um dann auch da besser zu stehen.
Erdkunde: Zeugnisnote 3
Leider ist Erdkunde ein Fach, welches mich einfach überhaupt nicht interessiert, sodass ich hier sicherlich nie besser als der Durchschnitt sein werde. Die einzige Klausur habe ich mittelmäßig geschrieben, sodass die 3 auf jeden Fall auch gerechtfertigt ist. Ich bin gespannt auf die nächsten Themen und hoffe ich kann meine Note halten.
Geschichte: Zeugnisnote 2
Hier war ich wirklich skeptisch, je nach Thema liegt es mir oder eben nicht. Bislang haben wir die Griechen und die Römer durch, im nächsten Semester kommt das Mittelalter. Glücklicherweise müssen wir keine Jahreszahlen auswendig lernen – zumindest bis jetzt – denn das ist mein Steckenpferd. In der Klausur war ich Klassenbeste. Ich hoffe so geht es weiter. LK-Erwägung.
Biologie: Zeugnisnote 3
Bio hab ich ganz neu für mich entdeckt. In der weiterführenden Schule hatten wir eher langweilige Themen, sodass mir Bio nie lag. Das hat sich nun in der Oberstufe absolut geändert. Themenschwerpunkt war die Zelle. Zwar bedeutet das eine Menge lernen und im nächsten Semester dann sicherlich auch noch mehr, aber es macht Spaß. Biologie erwäge ich als Leistungskurs zu wählen.
Chemie: Zeugnisnote 3
Chemie hatte ich in der Schule früher nur am Rande, sodass hier einiges fehlte. Mittlerweile hält sich das in Grenzen. Mit der Note bin ich nicht zufrieden und habe eher das Gefühl das der Lehrer gewürfelt hat. Klassenkameraden, die einen deutlich schlechteren Test geschrieben und sich weniger im Unterricht beteiligt haben, haben eine 2 auf dem Zeugnis. Nun ja.
Physik: Zeugnisnote 3
Mein absolutes Hass-Fach, welches ich auch als erstes abwählen werde. Die Doppelstunden vergehen quälend langsam, ständig wird der Stoff wiederholt und gelernt wird eigentlich nichts. Wir haben ein ganzes Semester gebraucht um das Thema Bewegung anzukratzen. Meldet man sich, wird man auseinander genommen, bis man aufgibt und keine Antwort mehr gibt. Geschieht das, nimmt der Lehrer einen ständig bei anderen Fragen dran. Schrecklich.
Französisch: Zeugnisnote 3
Hier bin ich ebenfalls absolut zufrieden mit meiner Note. Ich war gleich zu beginn skeptisch, denn Französisch hatte ich bereits in der 7. Klasse und die Sprache lag mir absolut nicht. Damals habe ich es geschafft meine erste und letzte 6 auf einem Zeugnis zu bekommen. Jetzt halbiert, das ist schon in Ordnung. Nach wie vor liegt mir die Sprache nicht, doch ich gebe mein bestes sie dennoch zu erlernen.

Stundenplan - Semester 1 - Woche 1

Stundenplan - Semester 1 - Woche 2

Fazit zum 1. Semester: Einige Noten werden meiner Meinung nach „pädagogisch“ verteilt oder gewürfelt – wie auch immer es sein mag, es ist nicht fair. Wenn dann einige aus der Klasse z.B. in Deutsch die Klausuren 5 und 6 schreiben, sich mündlich gar nicht beteiligen und dann genauso eine 4 auf dem Zeugnis bekommen, nur damit sie das Semester nicht wiederholen müssen, gibt das einen ganz säuerlichen Beigeschmack zur eigenen Note.
Besonders schlimm finde ich die Fehlzeiten einzelner Klassenkameraden. Der einzige Tag, an dem die Klasse vollständig war, ist der 1. Schultag am 01. Februar gewesen. Danach fehlte immer mindestens eine Person. Entsprechend hoch sind die Fehlzeiten einzelner.
Zum 2. Semester starten wir mit nur noch 14 Leuten – von 24. Ein starkes Stück. Einige haben abgebrochen, 2 überspringen und der Rest bleibt sitzen.

Ich freue mich jetzt jedenfalls erst einmal auf die Sommerferien und bin auf das nächste Semester gespannt. 🙂

Von | 2012-07-06T12:28:45+00:00 Freitag, 6. Juli 2012|Kategorien: IchIchIch|Tags: , , |12 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

12 Kommentare

  1. Anja 6. Juli 2012 um 12:37 Uhr - Antworten

    Mensch Tanja – gratuliere!

    Ich hab dicken Respekt vor deiner Leistung, all das neben dem normalen Alltag mit Kind, Mann und HH zu schaffen. Respekt auch für deinen Biss, das durchzuhalten. Gemessen daran, dass du eben nicht den „normalen“ Weg gehst, kannst du mit deinen Ergebnissen wirklich sehr zufrieden sein. :thumbsup:

  2. Marlen 6. Juli 2012 um 13:37 Uhr - Antworten

    Tanja, super Leistungen… da kannst Du wirklich stolz auf Dich sein. Finde es interessant zu lesen, was Du zu den einzelen Fächern und Noten zu sagen hast… und – leider leider – scheint es immer Lehrer zu geben, die keine fairen Noten verteilen können *hmpf* Trotzdem, Glückwunsch und Hut ab… finde es klasse, wie Du das meisterst!

  3. Windgefluester 6. Juli 2012 um 16:22 Uhr - Antworten

    kann mich den anderen wirklich nur anschliessen, WEITER SO TANJA!!!!!! YOU CAN DO IT! 😀

    das mit den fairen noten ist wirklich immer so eine sache 🙁 🙁 schade schade! aber bleib feste dran du packst das

  4. Nicole 7. Juli 2012 um 15:06 Uhr - Antworten

    Genieß Deine Sommerferien!!
    Ich hatte „damals“ Geschichte und Biologie als Leistungskurse…also Deine Erwägungen :o)

  5. Chantal 8. Juli 2012 um 22:51 Uhr - Antworten

    Mensch Tanja, ich finde das klasse, eine super Leistung nach all den Jahren „draussen“. Ich könnte das nicht mehr und habe echt Respekt vor Dir!!!!

  6. Katinka 11. Juli 2012 um 09:30 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Tanja,
    da bin ich auch mal wieder 🙂

    Gratuliere zu Deiner Leistung!
    Das Zeugnis ist doch nicht schlecht und ich bewundere, wie Du alles unter einen Hut bekommst!

    Liebe Grüße
    Katinka

  7. nadlm 15. Juli 2012 um 12:42 Uhr - Antworten

    Ich wünsche dir viel Erfolg für das nächste Semester…

  8. Alltagsheldin 17. Juli 2012 um 11:32 Uhr - Antworten

    Danke für Eure lieben Worte :luv:
    Naja, mit den Noten bin ich nicht ganz zufrieden. Sicher, für den Anfang ist das ganz okay, aber ich bin einen ganz anderen Schnitt gewöhnt, eine 3,0 ist da schon eher… enttäuschend – so insgesamt gesehen.
    Aber noch ist es die Einführungsphase. Ab Semester 3 geht’s dann ans „Punkte sammeln“ und da bin ich richtig gespannt drauf :silly:

  9. […] Morgen haben wir einen beweglichen Ferientag und ab Montag startet dann die Kursphase. Ich bin gespannt, was das 3. Semester bringen wird und hoffe sehr, dass sich meine Motivation – die in den letzten Wochen doch sehr abwesend war – wieder einstellt.  .:Resümee 1. Semester:. […]

  10. […] .: Resümee 1. Semester:. | .: Resümee 2. Semester :. […]

  11. […] .: Resümee 1. Semester:. | .: Resümee 2. Semester :. | .: Resümee 3. Semester :. […]

  12. […] .: Resümee 1. Semester:. | .: Resümee 2. Semester :. | .: Resümee 3. Semester :. | .: Resümee 4. Semester :. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: