Bastelaktion für Regentage: Burggelände

\Bastelaktion für Regentage: Burggelände

Bastelaktion für Regentage: Burggelände

Bereits in den Sommerferien habe ich mit der Prinzessin ein neues Projekt begonnen und es vor etwa einer Woche dann auch endlich fertig gestellt. Die Idee hatte ich von Frau Schwiegermonster. Und die Prinzessin wollte so etwas auch unbedingt haben. Regentage im Sommer, Herbst und Winter brachten die nötige Zeit an den Wochenenden, um das Projekt fertig zu stellen.

fertige Burg - DIY

Was braucht man dafür?
* Einen Karton in der gewünschten Größe
* Farbe & Pinsel
* Bastelkleber
* Heißkleber
* Dekosand
* Pappe (für extra Elemente)
* Schere
* Silikon
* Wellpappe

[singlepic id=613 w=420 h=340 float=center]
1. Schritt: Karton zuschneiden. Burgmauern. 2. Schritt: Alle Öffnungen mit Silikon zuspachteln.
[singlepic id=614 w=420 h=340 float=center]
3. Schritt: Den gesamten Karton (innen und außen) weiß grundieren. 4. Schritt: Burgmauern braun oder grau bepinseln.
[singlepic id=615 w=420 h=340 float=center]
5. Schritt: Einen blauen Streifen in die Mitte malern. (Tupfen für „Strudel“, streichen für bewegtes Wasser)
[singlepic id=616 w=420 h=340 float=center]
6. Schritt: Grünflächen tupfen (unterschiedliche Grüntöne). 7. Schritt: In rot, gelb und anderen Farben Blümchen aufmalen. Außerdem haben wir noch grüne Büsche an die Burgmauern gemalt.
[singlepic id=617 w=420 h=340 float=center]
8. Schritt: Bastelkleber am Wasser entlang auftragen, Dekosand drüberstreuen und fest aufdrücken. (Nach dem Trocknen Reste entfernen.) 9. Schritt: Zaun ausschneiden, anmalen und mit Heißkleber an Burgwand und Boden festkleben.
Zum Schluss habe ich noch etwas gelbe Wellpappe mit Heißkleber am Burgdach befestigt.
Das Gute ist, dass man immer wieder Elemente hinzufügen kann. So sind bei uns noch eine Treppe, eine Brücke, ein Brunnen und diverse andere Kleinigkeiten geplant.

Es war eine länger andauernde Aktion, die viel Zeit zum Trocknen benötigte (man kann aber auch mit einem Fön nachhelfen  😉 ) und am Ende ist das Ganze mit diversem Spielzeug nutzbar. Die Prinzessin hat es aktuell mit ihren Schleichutensilien belagert.
Ich bin kein großer Bastler, aber es hat Spaß gemacht und die Prinzessin hat auch noch etwas davon – was will man mehr?!

Von | 2013-02-03T14:51:17+00:00 Sonntag, 3. Februar 2013|Kategorien: Anleitungen, Ideen & Tipps, Selfmade|Tags: , |2 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

2 Kommentare

  1. Dori 4. Februar 2013 um 20:34 Uhr - Antworten

    ich finds total cool !!!!!!!!!!!!!!
    und für Schleichfiguren ja wohl nur G… 😉

  2. Sabine 5. Februar 2013 um 13:57 Uhr - Antworten

    Die sehen wirklich toll aus, ich mag die Bastelwerke und ich habe gleich Lust auf etwas aehnliches bekommen, danke für die INspiraiton!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: