Wenn kaputt, dann alles!

\Wenn kaputt, dann alles!

Wenn kaputt, dann alles!

In der Natur gibt es scheinbar ein ungeschriebenes Gesetz: Wenn etwas kaputt geht, dann folgen dem meist ganz viele andere Dinge.Womit/wofür brauchst du Hilfe?So war unser erstes Elektrogerät, welches wir austauschen mussten, die Spülmaschine. Um Weihnachten herum war das Timing natürlich ganz wunderbar gewählt.

Die Waschmaschine schwächelte im Anschluss vor sich hin und wir wollten warten, bis sie endgültig aufgibt und uns derweil auf dem Markt umsehen. Als sie es dann tat, folgte am selben Tag noch der Herd. Auf 2 von 4 Herdplatten lässt es sich für 3 Personen ganz schlecht kochen, sodass wir wirklich beide Geräte austauschen mussten.
Besonders der Herd war ein absoluter Gewinn: Statt normale Platten, haben wir nun Ceran. Statt mit einfacher Heißluft backe ich nun mit Umluft. Alles geht schneller. Das Gerät lässt sich sogar timen, sodass es um eine bestimmte Uhrzeit an geht, backt und wieder aus geht – Luxus pur!
Nachdem wir uns nun langsam daran gewöhnen, hielt ich gestern beim Trockner einen undichten Behälter in den Händen. Die Stelle, an der das Wasser in den Behälter fließt, war abgebrochen. Es sieht ganz stark nach einer Sollbruchstelle aus. Gestern versuchte der Liebste den Behälter zu kleben und ihn so wieder dicht zu machen, doch das schlug fehl.
Mich ärgert das. Der Trockner ist ziemlich exakt 2,5 Jahre alt und wird wirklich benötigt. Ich wüsste nicht, wie ich unser Wäscheaufkommen bei der wenigen verfügbaren Zeit ohne Trockner schaffen sollte?! Auf der anderen Seite ist ein neuer Trockner nun aber absolut nicht mehr tragbar.
So wird der Liebste also versuchen, den Behälter zu kleben, denn einen neuen als Ersatzteil, den bietet die große Elektrofirma gar nicht an. Wenn das mal keine Absicht ist…
Gnah!

Von | 2013-06-17T08:45:12+00:00 Montag, 17. Juni 2013|Kategorien: Familienalltag|Tags: |3 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

3 Kommentare

  1. Chantal 17. Juni 2013 um 08:49 Uhr - Antworten

    urgs das ist ja echt super ärgerlich, da fehlt dann ja fast nur noch das Auto :blank: ich drücke die Daumen, dass der Trockner irgendwie repariert werden kann!

  2. gabsARTig 17. Juni 2013 um 09:59 Uhr - Antworten

    Kommt mir bekannt vor. Neue Küche inkl. Geräte war dann günstiger als alles einzel zu kaufen.
    Happy monday!

  3. Veliki 19. Juni 2013 um 07:55 Uhr - Antworten

    kurz nach der Garantiezeit kaputt? das ist schon eine Frechigkeit mit dem Trockner, da wünsche ich viel McGyver Glück beim Reparieren 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: