abgespeckt #3

\abgespeckt #3

abgespeckt #3

Huch, wo ist denn die Zeit geblieben?! Ein weiterer Monat ist offensichtlich wieder rum und ich ziehe eine weitere Bilanz.

abgespeckt

Gewicht – wie sieht es aus?
Puuuh, von Abnahme kann ich nicht wirklich reden. Insgesamt habe ich in diesem Monat genau 100 Gramm weniger auf der Waage. Nicht wirklich erwähnenswert. Vielmehr habe ich mein Gewicht gehalten. Das ist zwar besser, als wenn ich zugenommen hätte, dennoch ärgert es mich ein wenig. Ein verschwendeter Monat in meiner Statistik. Grummel.
Den Muskel-/Fettanteil, sowie die Maße wollte ich diesen Monat vergleichen können, musste aber nun alles neu notieren. Der Liebste hat das Bad geputzt und den Zettel verschlört. Wenn ich ihn finde, binde ich das hier noch ein, ansonsten dann im nächsten Monat.

angespeckt #3 - Gewicht - gehalten - Weight Watchers

Sportliches?
Tja und hier liegt wohl auch mitunter der Grund für die wenige Abnahme. Ich war nämlich genau viermal beim Sport. Besser als nichts, sicher, aber das war ein totaler FLOP diesen Monat.
Ständig kam etwas dazwischen und seitdem Ferien sind, ist es sogar noch schwieriger geworden. Dennoch muss der August nun besser werden, denn der Sport fehlt mir aktuell richtig.

Durchgehalten?
Naja. In der ersten Monatshälfte habe ich trotz Punktezählerei totale Schwankungen gehabt, aber nichts abgenommen. In der zweiten Monatshälfte habe ich das Punktezählen dann tatsächlich ganz sein gelassen. Die Kurve zeigt ein auf und ab, aber insgesamt habe ich mein Gewicht im Großen und Ganzen gehalten – das ist doch auch was.

16/8-Fasten
Hier kam ich den gesamten Monat überhaupt nicht rein. Und das ärgerte mich. Ungemein! Ich habe es mehrfach versucht und am frühen Abend dann doch abgebrochen.

Klamotten?
Bei vielen Teilen fällt es mir auf: Die Klamotten sitzen deutlich lockerer, teilweise auch nicht mehr sooo schön anzusehen. Aber ich kann mir ja nun schlecht immer wieder neue Klamotten kaufen. Daher warte ich bis es sich lohnt, und nähe dann ein wenig um.

Körper, Geist & Seele?
Tja, da ich es immer wieder versucht habe und es dann doch ganz ganz schlecht lief, war da schon ein wenig Frust da – keine Frage. Aber ich möchte mich mit diesem Thema nicht mehr unter Druck setzen, weshalb ich hier mehr den positiven Effekt sehe.
Ich habe mein Gewicht gehalten, ohne besonders darauf achten zu müssen. Das zeigt mir schon einmal, dass sich die Ernährungsumstellung gelohnt hat.
Hinzu kommt noch, dass ich mich in meiner Haut deutlich wohler fühle, häufig auf die Abnahme angesprochen werde und… es mir damit insgesamt gut geht. Trotz Stillstand in diesem Monat.

Tops und Flops?
Ich habe gegen Ende des Monats einen Sack aussortierter Klamotten wieder einsortieren können. Die Sachen hab ich zuletzt vor etwa 5 Jahren tragen können. Mein TOP des Monats. YEAH!
Dass es nicht so gut geklappt hat, war definitiv FLOP. Aber ich erfreue mich dennoch daran, mein Gewicht den Monat über soweit gehalten zu haben. Sogar ohne Punktezählerei. Das ist gut für die Zukunft, wenn ich mein Ziel erreicht habe…

13,7 kg geschafft |11,3 kg to go – vorerst

Von | 2013-08-05T08:52:07+00:00 Montag, 5. August 2013|Kategorien: Familienalltag, IchIchIch|Tags: , , , , |6 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

6 Kommentare

  1. gabsartig 6. August 2013 um 09:19 Uhr - Antworten

    First: du darfst sehr stolz auf Dich sein. Gehalten ist großartig!

    Zweitens: schlabbernde Klamotten sind im Sommer genau richtig und

    drittens: „versuchen“ lässt dem Unterbewusstsein viel Spielraum! Machen – einfach machen!

    Einen fröhlichen Tag
    Gabs

  2. Ina 7. August 2013 um 16:25 Uhr - Antworten

    Gewicht gehalten ist immer gut.
    Aber ich kenne das auch allzugut mir dem wiegen und man hat kaum was abgenommen,das frustriert einene total. Das man das Gewicht gehalten hat daran denkt man zu erst ja gar nicht und das es auch ein Erfolg war.

    Ich bin ja auch dabei und wiege mich Monatlich. Bin gespannt.

    Wollte Dich noch fragen ob ich von diesem Post hier ein paar Punkte übernehmen darf ??
    z.B: wie Sportliches ?… Durchgehalten?… Körper & Seele ?

    ??

    LG Ina

  3. Alltagsheldin 7. August 2013 um 23:47 Uhr - Antworten

    @ Gabs … Danke Dir :kiss:
    Ja, eigentlich hast Du recht. Weniger wollen, mehr machen.
    Wobei sich das Versuchen hier auf die Zeit bezog. Die fehlt in den Ferien, bzw. die Betreuung für die Prinzessin. Die weigert sich nämlich mit zu kommen. Seufz. Aber aktuell bewege ich mich auch so ganz viel, daher muss das erstmal so gehen und sobald sich ein Zeitfensterchen zeigt, nutze ich es. :thumbsup:

    @ Ina … Das mit dem Frust geht ehrlich gesagt mittlerweile. Ich hab mich früher eben durch diesen Frust sehr schnell demotivieren lassen und habe entsprechend häufig Diäten abgebrochen. Mittlerweile sehe ich jeden Tag als neue Chance – weshalb ich mich auch (fast) täglich wiege. So sehe ich auch schnell, was nicht ging und kann es weglassen. Der Körper reagiert ja zügig auf die Nahrungsaufnahme und wandelt um.
    Was das Übernehmen angeht: Im 1. Post habe ich es geschrieben: Das soll so eine Art „Mitmachaktion“ für diejenigen sein, die auch Speck weg haben möchten – daher: GERNE. Auch das Logo kannst Du Dir mitnehmen, wenn Du magst.
    Nur wäre ein Link zu meinem Blog ganz nett 🙂

  4. Ina 8. August 2013 um 14:56 Uhr - Antworten

    Aww suuper,Danke. Und klar ich verlinke dich doch gerne.

    Das hast du recht so geht/ging es mir auch das ich mich oft selber durch die Frust demotiviert habe. Das muss endlich aufhören.
    Ich erwarte oft einfach zu viel 🙁

    lg ina

  5. Alltagsheldin 8. August 2013 um 23:25 Uhr - Antworten

    Danke 🙂

    Genau, das ist dann das Problem. Zu hohe Erwartungen, und wenn man sie nicht erfüllt, ist der Frust hoch. Dann lieber nichts groß erwarten. Das nehmen, was man bekommt. Und jeden Tag als neue Chance sehen, es anders, besser zu machen.
    Das schaffst Du auch! :thumbsup:

  6. Kati 10. August 2013 um 14:45 Uhr - Antworten

    Ach komm… Stillstände und Frustmomente gibt es beim Abnehmen immer mal. Hauptsache, es kommt nicht wieder was drauf. Halte durch! toi toi!
    Und vielleicht versuchst Du es mal mit einem anderen Sport, wenn Du Dich zu dem anderen nicht immer so durchringen kannst? Wie wärs z.B. mit Nordic Walking, da kannst Du die Prinzessin doch auch mitnehmen. Probiers mal 😉 Viel Glück! LG, Kati

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: