12von12 – September

\12von12 – September

12von12 – September

12von12 -  Logo

Nachdem mich gestern schon meine Erinnerung im ApfelPhone daran erinnerte, dass heute wieder 12von12 ansteht (und ich bereits gestern fleißig zu knipsen begann, da ich dachte… ach, lassen wir das), begann ich gleich heute früh damit, Fotos unseres Tages zu schießen. Für Caros tolles Projekt (ich liebe es übrigens!).

Früher Tagesbeginn, wie immer. Doch da habe ich mich wohl einmal zu viel herumgedreht. Seit 5.15 Uhr sollte ich den Tisch decken. Jetzt aber schnell. Hmpf.
Foto 1 - 12von12 im September 2013

Tisch gedeckt, Kaffee durchlaufen lassen und schnell unter die Dusche. Nach dem schnellen Frühstück noch fix die Brotdose der Prinzessin fertig machen. Aktuell gibt es morgens eine kleine Formbrotwerkstatt. Heute: Blümchenbrote mit Herzchengeflügelfleischwurst und Mini-Kabanossi zu Tomätchen. Dazu gab es noch eine kleine Dose Müsli.
Foto 2 - 12von12 im September 2013

Danach mussten der Liebste und ich auch schon aus dem Haus. Die Prinzessin geht morgens nicht mehr in den Hort und bleibt etwa 30 Minuten alleine Zuhause. Dabei ließt sie oder spielt ein wenig.
Der Liebste macht aktuell sein 1. Praktikum für das Studium an meiner Schule, sodass wir gut zusammen fahren können. Leider hätte ich heute zur 3., er aber hat zur 1. Stunde. So warte ich im Auto und vertreibe mir die Zeit mit Vokabeln lernen, Englisch Hausaufgaben machen und twittern.
Foto 3 - 12von12 im September 2013

Als es im Auto zu kalt wird gehe ich dann doch in die Schule und lese dort noch ein wenig. Um 9.50 Uhr geht es dann auch schon los mit Biologie. Gestern begannen wir ein neues Thema, heute wurde weiter definiert: Ökologie.
Foto 4 - 12von12 im September 2013

Nach Bio stand noch Englisch auf dem Plan, danach die lange Mittagspause. 13.10 bis 14.00 Uhr, dann geht es mit dem Nachmittagsblock weiter. Aber erstmal mit dem Liebsten in der Mensa etwas essen. Gulasch mit Nudeln zu einem leckeren Salat und Quark als Nachspeise. Dieses mittägliche Essen kommt meinem 16/8-Fasten ja sehr entgegen, muss ich sagen. 
Foto 5 - 12von12 im September 2013

Nach dem Deutsch-LK habe auch ich dann endlich Schluss. 15.30 Uhr ist es mittlerweile. Auf geht’s, nach Hause…
Foto 6 - 12von12 im September 2013

Nein, STOP! Gestern beim Einkauf vergaß ich Tee-Nachschub zu besorgen. Dabei trinkt die Prinzessin morgens immer Tee. Also noch schnell welchen einschwenken. Aber erstmal entscheiden. Puuuh…
Foto 7 - 12von12 im September 2013

…und… äh… Tanken, Tanken sollte man auch regelmäßig. Donnerstags sind die Preise hier am tiefsten, also schnell noch das Auto füttern.
Foto 8 - 12von12 im September 2013

Zuhause angekommen blieb eigentlich nur noch Zeit um die Schulsachen hoch zu tragen und die Prinzessin mitzunehmen. Denn sie hat heute wieder reiten. Stressig, unser neuer Donnerstag. Aber nun gut. Das Reiten konnten wir auf 17.00 Uhr verschieben, müssen aber um 16.30 Uhr schon da sein, das Pferd putzt sich ja nicht alleine…
Foto 9 - 12von12 im September 2013

Da aber auf dem Reiterhof selten etwas wirklich gut nach Plan läuft – irgendwas ist schließlich immer – sind wir erst um kurz vor 18 Uhr da raus. Die Prinzessin traf eine Klassenkameradin, hat ihr ein wenig beim Misten geholfen und musste ihr dann auch noch beim Reiten zusehen, dann mussten wir aber wirklich los. 
Gestern habe ich ihr eine neue Herbstjacke besorgt und bin ganz begeistert, tolle Farbe bei diesem tristen Wetter!
Foto 8 - 12von12 im September 2013

Daheim angekommen gab es auch gleich Abendessen. Die Prinzessin spielte dann noch 20 Minuten mit der Plastikphantasiewelt und dann war es auch schon Zeit für die Kuschel- und Vorleserunde. 
Foto 11 - 12von12 im September 2013

Nachdem die Prinzessin im Bett war, ein Blick aus dem Schlafzimmerfenster: Das sieht doch wirklich arg nach Herbst aus. Früh dunkel und… so grau. Naja nun, Artikel schreiben und dann ist quasi Feierabend für heute.
Foto 12 - 12von12 im September 2013

Das war er dann, unser 12. September. Ein voller, aber auch sehr routinierter, Tag. Morgen noch, dann ist schon Wochenende. YEAH!

Von | 2013-09-12T21:09:43+00:00 Donnerstag, 12. September 2013|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , , |3 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

3 Kommentare

  1. Pamela 14. September 2013 um 20:13 Uhr - Antworten

    Hab vielen Dank für deinen lieben Kommentar unter meinem letzten Blogeintrag 🙂 Ja, ich habe den Freitag gut überstanden – das Tolle an solchen Tagen ist: der nächste Tag kann nur besser werden 😉

    Die Herbstjacke gefällt mir ausgesprochen gut, wo hast du sie her? Und was ist das für ein Buch, das ihr am Abend gelesen habt? Ich versuche ja immer noch, meiner Großen das Lesen schmackhaft zu machen 😉
    Sind eure anderen Tage auch so stressig? Hier gibt es natürlich auch Tage, an denen wir nur unterwegs sind 🙁

    Ganz liebe Grüße
    Pamela

    P.S.: ich hoffe, du hast nichts dagegen, wenn ich dich in meine Linkliste aufnehme.

  2. Alltagsheldin 14. September 2013 um 22:32 Uhr - Antworten

    Na dann ist ja alles gut, der Tag ist ja dann auch vorbei und erst im Dezember wieder. (Ich schreibe da Französisch-Klausur – das wird lustig, und passt ausgesprochen gut. hihi)

    Die Jacke ist eine McKinley. Macht sich wirklich gut. Doppelt verwendbar: Regenjacke außen, Fleecejacke innen (trennbar) und zusammen gut als Herbstjacke einsetzbar.
    Das Buch ist aus der Serie „Die vier zauberhaften Schwestern“. Da sind wir nun an Teil 2 dran und es wird hier sehr geliebt…
    Ja, die meisten Tage verlaufen eigentlich so, mehr oder weniger. Aber am Wochenende ist dann ja Zeit um ein wenig zu entspannen – meistens.

    Danke für’s aufnehmen in die Linkliste, da hab ich – na klar – nichts gegen. Ich hab Dich dann jetzt auch endlich mal abonniert, hab das irgendwie immer… vergessen. :nervous:

  3. Frl. Null.Zwo 17. September 2013 um 13:38 Uhr - Antworten

    Die Herbstjacke ist wirklich toll!
    Und „voll, aber routiniert“ dachte ich auch spontan.
    Immer wieder schön, bei anderen in den Alltag zu linsen 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: