abgespeckt #5

\abgespeckt #5

abgespeckt #5

Auch der September ist nun vergangen und es ist an der Zeit, ein neues Fazit zu ziehen:

abgespecktGewicht – wie sieht es aus?
Man ey. Auch diesen Monat sieht es eher mau aus. Gerade mal 1,3 kg sind runter. Nicht viel, besser als nichts und bedeutend besser, als wenn es mehr geworden wäre – klar. Dennoch bin ich diesen Monat ganz schön frustriert. Ich habe nicht so wirklich die Kurve bekommen, Disziplin war immer nur wenig da und überhaupt.
Maße kann ich an dieser Stelle getrost weglassen, da gibt es keine Veränderungen…
Aber: Nun ist ja zwar der 1. Montag im neuen Monat, doch dieser hat schon ein paar Tage hinter sich. Im Oktober läuft es bislang ganz wunderbar. Wohl auch durch diesen Artikel, der mir dann zeigt wie wenig ich geschafft hab. Ist ja dann doch für etwas gut.

abgespeckt #5 - Gewicht - abgenommen - 1,5 kg

Sportliches?
Durch viele Geburtstage und einiges an Planungs- und Organisationsdings hielt es sich eher in Grenzen. Ich war zweimal im Studio. Reicht mir persönlich nicht wirklich und ich bin froh, wenn der Liebste an der Uni ist, ich das Auto für mich hab und wieder selbst planen kann, wann ich was wie mache.

Durchgehalten?
Ich habe Punkte gezählt und gefastet. Allerdings nicht immer und nicht voll durch. Immer mal wieder. Diesen Monat fiel es mir wirklich schwer durchzuhalten und ich habe hier und da gesündigt. Blödmistige Weihnachtsnaschereien. Hmpf.

16/8-Fasten
Immer mal wieder klappte das Fasten gut, häufiger aber weniger gut. Zwar kommt das Mensaessen meinem Fasten sehr entgegen, da ich dann um kurz nach 13 Uhr zuletzt etwas esse, aber dann muss ich das auch bis abends durchhalten… seufz

Klamotten?
Da ich nur so wenig Gewicht verloren habe, hat sich hier nicht viel zum letzten Monat getan. Einiges sitzt halt lockerer, anderes ziehe ich gar nicht mehr an und habe es auf den Umnähen-Stapel verlagert.

Körper, Geist & Seele?
Auch wenn ich mich ein wenig ärgere, dass sich nur so wenig getan hat und ich so oft nicht widerstehen konnte, so geht es mir doch gut. Ich habe 15 kg abgenommen – HALLO?!

Tops und Flops?
Top – Naturjoghurt, Müsli und Obst zum Frühstück. Schmeckt nicht nur wahnsinnig gut, hat auch wenig Punkte und hält ganz schön vor. Bis zum Mittagessen bin ich damit gut gesättigt. Leider führte ich dies erst zum Monatsende ein…
Flop – dieser fehlende Wiedereinstieg. Das ärgert mich richtig. Aber nun. Neuer Monat, neues Glück.
Doch: In 5 Monaten hab ich nun 15 kg verloren, das finde ich jetzt doch ganz schön klasse.

15 kg geschafft |10 kg to go – vorerst

Von | 2013-10-07T06:30:06+00:00 Montag, 7. Oktober 2013|Kategorien: Familienalltag, IchIchIch|Tags: , , , , |3 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

3 Kommentare

  1. Nike 7. Oktober 2013 um 21:49 Uhr - Antworten

    Go, go, go! Respekt!!!
    Grüße
    Nike
    (Ein ordentliches Frühstück sollte ich mir auch endlich mal wieder angewöhnen…*fluch*)

  2. Daggi 10. Oktober 2013 um 11:55 Uhr - Antworten

    Ich habe im Moment auch einen Durchhänger, allerdings muss ich am 26.10. in ein Dirndl passen, das mir beim Kauf noch ein wenig zu eng war. Das ist wenigstens ein Anreiz 😉 Drück Dir die Daumen, dass es bald wieder besser läuft!

  3. Ina 12. Oktober 2013 um 11:25 Uhr - Antworten

    1,3 kg ist besser als gar nichts. Ich hatte es letzten Monat auch nicht wirklich anders. Und immerhin 15 kg ist schon jede Menge,das ist schon ein dickes Lob wert.
    Wir packen das schon,bloß nicht aufgeben.

    LG Ina

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: