Sommer, Sonne, Gartenzeit.

\Sommer, Sonne, Gartenzeit.

Sommer, Sonne, Gartenzeit.

Un.fass.bar, wie toll das Wetter aktuell ist. Auch wenn offiziell noch Frühling ist, so waren die Temperaturen heute ja doch sehr sommerlich: ein strahlend blauer Himmel, 27°C, Sonne satt und dadurch eben auch gute Laune pur.
Eigentlich hätte ich heute 8 volle Schulstunden gehabt, erlaubte mir aber, die letzten beiden zu schwänzen. Nach dem Deutsch-LK stand eine 4-stündige Mathe-Klausur auf dem Plan, im Anschluss dann Bio-LK. Da ich Mathe mündlich habe, musste ich aber nur einen Test schreiben. 20 Minuten. Feierabend um 10.30 Uhr. Und Bio beginnt um 13.45 Uhr. Daher gönnte ich mir einfach mal einen freien Nachmittag, aß mit dem Liebsten noch in der Mensa und fuhr dann nach Hause. Kann man mal machen, finde ich.

Sommerwetter im Frühling - Himmel - Wolken - blau - strahlend -

Zu Hause haben wir das Wetter genossen. In vollen Zügen. Wir haben die Hollywood-Schaukel aufgebaut und da habe ich auch den Großteil des Tages verbracht. Teils relaxend, teils aber auch lernend. Zwischendrin musste die große Tochter zum Reiten gefahren und wieder abgeholt werden. Außerdem zog ich mein Programm 30 Day Shred durch. Das war heute (Tag 8) tatsächlich sehr hart, nachdem es seit dem 6. Tag eigentlich sehr locker vor sich ging. Puuuh. Ob es wohl am Wetter lag? Egal, Tag 8 ist survived, mehr muss ich dazu gar nicht wissen.

Leider stehen in den nächsten Tagen noch einige wichtige Klausuren an. Deutsch-LK übermorgen, sowie Englisch und Bio nächste Woche. Aber dann – DANN – hab ich die wichtigen Klausuren für dieses Semester geschafft, kann mich auf das Mündliche konzentrieren und so langsam auf die Sommerferien freuen. Noch 6 Wochen to go – ich freue mich so!

Sommerwetter im Frühling - Garten - lernen - draußen

Weniger freue ich mich darauf, dass das Ende langsam naht. Mitte Oktober steht die Abiprüfung an und wenn ich nur daran denke, werde ich wahnsinnig. A.b.i.p.r.ü.f.u.n.g! Mit meiner Prüfungsangst. Das kann ja lustig werden…

Von | 2014-05-21T20:32:18+00:00 Mittwoch, 21. Mai 2014|Kategorien: IchIchIch|Tags: , , , |0 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: