12von12 – Oktober 2014

\12von12 – Oktober 2014

12von12 – Oktober 2014

12von12 -  LogoBeim letzten 12 von 12 beschwerte ich mich noch, dass die Zeit unter der Woche so langsam verginge. Doch jetzt sind Ferien, die erste Woche ist nur so dahin gerast. Noch eine Woche, dann geht für die Tochter auch schon wieder die Schule weiter. Für mich stehen dann Prüfungen an. Aber danach hab ich es dann auch geschafft. Juhu!

Grundsätzlich war heute ein recht normaler bis ruhiger Sonntag. Aber sehen Sie selbst.

Ich werde wach: kurz nach 6. Ähem. NEIN. Umdrehen und weiter schlafen. Weil man sonntags nicht so früh aufsteht, wenn möglich!
12 von 12 - September 2014 - 6:13 Uhr an einem Sonntag

Ich wälzte mich noch ein wenig hin und her und stand um 8 dann doch auf. Der Mann hatte derweil bereits den Hund ausgeführt und das Frühstück bereitet. Wenig später kam auch das Kind dazu. Nachdem recht zügig gefrühstückt wurde und die Küche wieder aufgeräumt war, räumte die Tochter ihr Zimmer auf. Ich machte mir ein Traubenkernkissen warm und ging nochmal ins Bett. Aua.
12 von 12 - September 2014 - Traubenkernkissen gegen Bauchschmerzen

Lange da rumliegen bringt einen ja aber auch irgendwie nicht weiter, daher ging ich dann duschen. Ein bisschen besser war das Aua dann aber doch geworden.
12 von 12 - September 2014 - Duschen unter einer Regendusche

Anmalen nicht vergessen. Momentan nicht ganz so oft, aber heute dann doch wieder. Und nein, Cat*ice mag ich gar nicht leiden. 😉
12 von 12 - September 2014 - Make-Up, auch am Sonntag

Danach ging es dann an den Haushalt. Da wir Samstag zum shoppen unterwegs waren (ich sag nur SCHUHE für die Tochter), blieb alles liegen und musste eben heute erledigt werden. Tja.
12 von 12 - September 2014 - Sonntag - Putztag

Zwischendrin den Hund nicht vergessen, der möchte auch ausgeführt werden.
12 von 12 - September 2014 - mit dem Hund in den Garten

…und das Mittagessen macht sich auch nicht von alleine. Gemeinsam mit dem Mann geht es aber doppelt so schnell. Gut so, denn es ist aufwändiger als gedacht. Ups.
12 von 12 - September 2014 - russische Strudel

Während das Essen auf dem Herd stand wurde die Tochter mit ihrem Zimmer fertig und bat um Kontrolle. Nachdem alles picobello blitzte, legte sie ihre Sachen für die Papa-Woche bereit und spielte dann noch ein wenig.
12 von 12 - September 2014 - die Tochter spielt Nintendo 3DS

Als das Essen fertig war, kamen alle gespannt an den Tisch. Mir kam der Duft bekannt vor, aber ich konnte mir nichts drunter vorstellen. KÖSTLICH, ehrlich! (Fand sogar die Tochter.)
12 von 12 - September 2014 - russische Strudel serviert

Nach dem späten Mittagessen packte ich dann den Koffer der Tochter fertig und wenig später wurde sie auch schon abgeholt. Die zuvor ausgelassenfröhliche Stimmung kippte schnell, sie bekam Bauchweh und ihr wurde übel. Das passiert in letzter Zeit häufiger, wenn sie abgeholt wird. Überhaupt war sie diesmal nur zu Ferien beim Papa zu überreden, weil er ihr einen Berlin-Ausflug versprach.
Ich finde es immer blöd, sie zwingen zu müssen. Das fühlt sich einfach falsch an…
12 von 12 - September 2014 - der Koffer ist gepackt

Nach der langen Abschiedsszene im Hof brauchte ich erstmal einen Tee. Nur welchen? Ene mene Muh…
12 von 12 - September 2014 - Auswahl an Tee

Lernen wollte ich dann nicht gleich schon wieder und startete kurz den Versuch, um 17 Uhr den Fernseher einzuschalten. Geht ja GAR nicht! Schnell, ein Buch! Eine Leihgabe von Frau Schwiegermutter, ich bin gespannt!
12 von 12 - September 2014 - Der Vogelmann von Mo Hayder

Mehr davon? Bei Caro!

Von | 2014-10-12T20:47:20+00:00 Sonntag, 12. Oktober 2014|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , |3 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

3 Kommentare

  1. Joaquina 13. Oktober 2014 um 09:14 Uhr - Antworten

    Kannst du denn auch mal das Rezept von eurem köstlichen Mittagessen posten?
    Die Bilder machen schon richtig Appetit!
    LG
    Joa

  2. Buchstabenmeer 13. Oktober 2014 um 22:25 Uhr - Antworten

    Dein Mittagsessen schaut interessant und lecker aus. Ich hoffe, dass es deiner Tochter beim Papa doch gefällt.
    LG, Emma

  3. […] für das Mädchen besorgt, für die Große eine Idee und für den Liebsten gar keinen Plan. Phew! Letztes Jahr um diese Zeit stand ich kurz vor meinen Abiturklausuren, dieses Jahr hatte ich heute meine studentische […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: