Getestet: ein Stillkissen nur für mich!

\Getestet: ein Stillkissen nur für mich!

Getestet: ein Stillkissen nur für mich!

Hinweis: Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von babymarkt.de

Als ich damals mit der großen Tochter schwanger war, kaufte ich mir zum Ende hin ein Stillkissen. Bevor das Baby da war nutzte ich es zum Schlafen und war total begeistert. Mit Baby nutzte ich es zum Stillen, um sie abzustützen und auch um nachts gemütlich zu schlafen. Als meine Cousine dann schwanger war und mir davon erzählte, dass sie keine gute Position in Seitenlage fand und so schlecht schlafen würde, habe ich ihr meins ausgeliehen und leider nie zurück bekommen.
Als nun kürzlich babymarkt.de auf mich zukam und fragte, ob ich etwas aus dem Shop testen mag, sagte ich zu und entschied mich für ein Stillkissen. Bald wird hier ja wieder ein Baby einziehen, da wird so ein Kissen in jedem Fall nötig sein. Außerdem wird auch der Bauch wachsen und ich nicht mehr auf diesem schlafen können, da werde ich mich über das Kissen zum Abstützen sicherlich sehr freuen.

Bestellung bei Babymarkt.de

Die Bestellung im Shop ist denkbar einfach. Die gewünschte Ware in den Warenkorb packen, bis alle gewünschten Artikel drin sind. Nachdem der Warenkorb überprüft ist, auf „zur Kasse“ klicken und dort auswählen, ob als Neukunde/Gast oder als Bestandskunde bestellt werden soll. Im nächsten Schritt zunächst die Adresse eingeben, dann Liefer- & Bezahlart, kontrollieren und die Bestellung abschließen – that’s it.
Mich überraschte die sehr zügige Lieferung sehr. Am 3. Tag nach der Bestellung klingelte der Paketmann und brachte mir das Kissen.

Baby-Markt.de - das Paket ist da

Das Paket ist äußerlich allerdings als solches zu erkennen. Wenn man also noch nicht so weit schwanger ist und die Nachbarschaft noch nicht eingeweiht hat, sollte man den Postboten abfangen. 😉

Die Qual der Wahl

Wie ich schon schrieb, habe ich das Stillkissen damals, in der 1. Schwangerschaft und der Zeit danach, sehr geliebt. Allerdings war mir absolut nicht bewusst, dass es da so große Unterschiede in der Ausführung gibt. Welche Füllung soll es denn sein? Hohlfaserkügelchen, Mikroperlen, Polyester oder doch lieber Dinkelspreu?  Soll das Kissen gewaschen werden können? Bei 40, 60 oder lieber 90°C? Für den Trockner geeignet? Welcher Stoff soll es denn sein? Ist Polyester okay, lieber Baumwolle oder ganz was anderes? Welche Größe soll das Kissen haben? Soll es biegsam sein oder lieber starr? – Fragen über Fragen!

Ich habe mich informiert und dann nach den mir wichtigen Kriterien ausgewählt. Mir war wichtig

  • dass das Kissen flexibel formbar ist und ich es so in der Schwangerschaft (Liege-, Kopf- und Nackenstütze; zum Schlafen und Sitzen), für das Baby (Bettumrandung, Liegehilfe, Hilfe bei Sitzversuchen und zum Stillen) und in der Zeit darüber hinaus (zum bequemen lesen) nutzen kann.
  • dass der Bezug aus Baumwolle, abnehmbar und bei mind. 60°C wachbar ist.
  • dass das Kissen allerkigergeeignet und frei von bedenklichen Stoffen ist.
  • dass die Füllung leise ist und aus EPS Mikroperlen besteht.
  • dass mir das Design gefällt und es möglichst geschlechtsneutral ist.

Viele der Kissen bei Baby-Markt.de erfüllten meine Kriterien, verliebt habe ich mich aber in ein Kissen von Zöllner, welches blau/grau ist und zwei Eulen als Applikation hat.

Baby-Markt.de - Stillkissen von Zöllner mit Eulen-Applikation

Das Stillkissen

Die Tochter war ganz entsetzt, denn sie findet das Babyblau gar nicht geschlechtsneutral, sondern sehr jungshaft. Mir gefallen die Eulen und das Grau der Rückseite aber sehr und ich hätte das selbe Kissen ausgewählt, wenn ich wüsste, wir bekämen noch eine Tochter!
Das Kissen jedenfalls packte ich gleich ins Bett und freute mich darauf, es abends auszuprobieren.
Tatsächlich wurde ich nicht enttäuscht. Einmal lang ausgestreckt und zwischen die Knie geklemmt, lässt es sich, sogar für mich als eingefleischter Bauchschläfer, wunderbar auf der Seite schlafen. Es ist etwa 190 cm lang und reicht damit auch wirklich bis zum Kopf. Anfangs hört man die Perlen ein wenig, doch wenn sie zur Ruhe kommen geht es eigentlich. Wenn es mal nicht geht, lege ich meinen Kopf eben auf dem Kopfkissen ab, das geht auch gut.

Baby-Markt.de - Stillkissen von Zöllner

Ich mag das Kissen unheimlich gerne und kann es uneingeschränkt empfehlen. Der Stoff ist aus Baumwolle und fühlt sich sehr gut an, die Perlen sind mikroklein, sodass es sich fast wie Sand anfühlt. Dadurch ist es sehr flexibel und passt sich wunderbar an. Auch zum Lesen auf der Couch oder im Bett eignet es sich ausgezeichnet. Einfach in den Rücken geklemmt ist die Position eine viel bequemere.

Baby-Markt.de - Stillkissen von Zöllner

Der Reißverschluss ist gut geschützt und schrammt nicht irgendwie fies. Der Bezug ist abnehmbar und waschbar und auch das ganze Kissen kann bei 40°C in die Waschmaschine und beides sogar in den Trockner. Das klingt für mich ideal für den Alltag mit Baby und ich freue mich schon darauf, wenn es beim Heldenbaby in den Einsatz darf.

 

Von | 2014-10-30T10:32:20+00:00 Donnerstag, 30. Oktober 2014|Kategorien: Werbung & Kooperationen|Tags: , , |1 Kommentar

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Ein Kommentar

  1. Annette 10. November 2014 um 20:26 Uhr - Antworten

    Das sieht ehrlich suuuper gemütlich aus 🙂 Ich hatte bei meiner letzten Schwangerschaft das Theraline Stillkissen im Einsatz, das ich auch heute noch als Seitenschläferkissen nutze, was der große Vorteil von solch formbaren Kissen ist.

    Ich habe mir zusätzlich allerdings noch solch ein Hörnchen besorgt (Boppy), das wesentlich stabiler ist. Gefällt mir beim Stillen persönlich besser, wenn meine Kleene eine fixe Haltung einnehmen kann. 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: