Ein Miniaturmensch! | 13+3

\Ein Miniaturmensch! | 13+3

Ein Miniaturmensch! | 13+3

Schwangerschaftswoche: 14. Woche, genau 13 +3
Babygröße: 8 cm (SSL)
Untersuchungen: Heute hatte ich endlich – endlich ! – wieder einen Arzttermin. Weil das Heldenbaby beim letzten Mal so unkooperativ war und sich nicht im Profil zeigen wollte, musste heute nochmal geschallt werden. Das freute mich natürlich unheimlich, zumal ich fürchtete, es erst Ende Dezember wieder zu sehen. Bei der Gelegenheit erfuhr ich aber, dass die Ärztin es nicht sooo genau nimmt und generell durchaus öfter schallt – eben so, wie sie es für richtig hält. Und das Ganze ohne, dass es für die Patientin teuer wird, wie es bei vielen anderen Ärzten der Fall ist. Das finde ich ziemlich klasse.
Sie schallte wieder sehr ausgiebig, zeigte uns wie das Baby liegt, wo die Beinchen sind (Schneidersitz – SO süß!), wie die Ärmchen ruderten, die Gehirnhälften, die Blase und den Magen. Letztere waren beide gut zu sehen, was zeigt, dass das Baby Fruchtwasser trinkt und ausscheidet – alles sehr normal und gut.
Sie vermaß das Baby und bestätigte den korrigierten Entbindungstermin noch einmal. Die Scheitel-Steiß-Länge (SSL) betrug 80 mm, der Bauchumfang lag bei 73 mm und die Oberschenkelknochenlänge war 11 mm. Das Herz puckerte wunderbar, das Heldenbaby zappelte und drehte sich fleißig – ein herrliches Bild. Wir hätten Stunden weiter zusehen können, aber leider, leider ist auch der beste Ultraschall irgendwann vorbei.
Auch nach dem Schall nahm sie sich noch einmal viel Zeit für uns. Sie beriet uns über die Nackenfaltenmessung (machen wir nicht) und über die Möglichkeit der Fruchtwasseruntersuchung (machen wir ebenfalls nicht). Nächste Woche muss ich zum ogTT hin und am nächsten Tag um die Werte zu besprechen. Außerdem sagte sie, dass ich in der 22. SSW zum 3D-Schall in die Klinik muss. Dort sind die Ärzte noch einmal speziell ausgebildet und machen ein Feinscreening. Darauf freue ich mich schon sehr.
Das obligatorische Bildchen zu machen fiel ihr diesmal deutlich schwerer, beim Innenultraschall bekam sie den Kopf nicht so gut mit drauf, weil er zu weit weg war. Auf dem von der Bauchdecke aus ging es dann ein wenig besser, war aber auch nicht ganz optimal.
Schwangerschaft - Baby - Ultraschall - 13+3 - 14. SSW
Gewicht: + 2,7 kg (Ups!)
Körper & Bauch: Körperlich geht es mir wirklich gut. Es zieht hier und da in der Gebärmutter, manchmal auch wirklich arg, aber die muss ja momentan auch ganz schön wachsen.

Die Übelkeit ist so ziemlich weg, da war jetzt seit einem Weilchen gar nichts mehr und das freut mich ja schon einmal sehr.

Meine Haare scheinen nicht mehr so stark aus zu fallen. Ob es nun am neuen Shampoo liegt oder an der Schwangerschaft, ist mir ziemlich egal. Hauptsache es ist so!

Auch die Haut wird besser, hab ich das Gefühl. Zumindest staunte ich kürzlich nicht schlecht, als ich feststellte, dass da nicht mehr so viele Unreinheiten sind. Ich hoffe, das bessert sich noch weiter, weil mir das wirklich (!) zu schaffen macht.

Ansonsten hab ich nach wie vor die Nase dicht. Erst hab ich schon befürchtet, dass es am Hund liegt und ich evtl. eine Allergie gegen ihn entwickeln könnte, hab dann aber festgestellt, dass es auch unabhängig von ihm auftritt, auch wenn selten. Tagsüber komme ich mit der verstopften Nase ganz gut zurecht. Abends nehme ich aber Nasenspray. Wobei ich hier mal schauen wollte, ob ich was natürliches bekomme.
Heißhunger & Ernährung: Es gibt Momente, da könnte ich Massen essen, aber sobald der grobe Hunger gestillt ist, geht es eigentlich. Von Heißhunger & Co. scheine ich aber (noch) verschont zu bleiben. Auch wenn hier und da schon mal Lust auf was bestimmtes kommt, aber da hab ich mich eigentlich immer ganz gut im Griff.
new in: Ich hab wieder etwas für das Heldenbaby gekauft. Diesmal konnte ich an einer kleinen, süßen Hose nicht vorbei. Wobei klein relativ ist, die hat Größe 68. Kchrkchrkchr. (Leider ist das Foto krisselig. Sie ist eigentlich in einem sehr dunklen grau und nicht verwaschen.)
14. Schwangerschaftswoche - Babyhose - s.Oliver
Und sonst so?: Die Ärztin hätte nichts dagegen gehabt, wenn ich beim nächsten Mal die große Tochter mit zum Termin brächte. Allerdings liegt der wieder morgens und da hat die Tochter ja nun einmal Schule. Den Termin auf nachmittags zu verschieben, gestaltet sich dann sehr schwierig, denn die Ärztin ist genau einmal die Woche nachmittags da und diese Termine sind Wochen und Monate im Voraus ausgebucht. Wir besprachen aber, dass ich (respektive der Liebste) beim nächsten Termin ein Video vom Ultraschall machen darf und die Tochter das dann zu sehen bekommt. Finde ich sehr, sehr, sehr lieb! ♥
Ich empfinde die Schwangerschaft übrigens immer noch als sehr unwirklich, kann es eigentlich nach wie vor gar nicht glauben, dass da ein kleiner Minimensch in mir wächst. Daher ist jeder Arzttermin immer wieder sehr emotional. Besonders wenige Tage vorher, wenn sich wieder das Gedankenkarussell dreht und ich beginne mir Sorgen zu machen. Aber genauso auch beim Termin selbst, wenn wir diesen winzigen Menschen sehen, gleich auf den ersten Blick erkennen, dass es wahnsinnig gewachsen ist und sich weiter entwickelt hat. Das ist einfach nur WOW! Momentan kann ich es außerdem kaum abwarten, dass ich unser Baby endlich spüre. Hier und da hatte ich das Gefühl, dass da diese feinen Bläschen waren, die ich noch aus der Schwangerschaft mit der großen Tochter kenne, kann es aber eigentlich gar nicht glauben, weil es viel zu früh dafür wäre und hinzu kommt, dass ich eine Vorderwandplazenta habe, die das ganze auch noch einmal dämmt. Also warte ich gespannt weiter und hoffe, dass sich das Heldenbaby bald bemerkbar macht.
Nach einer längeren Phase der Überlegung habe ich mich heute für die Grippe-Impfung entschieden. Ursprünglich war ich dagegen, weil ich noch nie an der Grippe erkrankt bin und mich auch noch nie hab dagegen impfen lassen. Doch die Tatsache, dass die Grippe bei einer Schwangeren deutlich schwerer verlaufen, aber nicht optimal behandelt werden kann und das Ungeborene besonders von hohem Fieber Spätfolgen behalten kann, überzeugten mich dann doch. Zumal die Impfung von der STIKO empfohlen wird und die Impfrisiken für deutlich geringer eingeschätzt werden, als das Risiko bei einer schwer verlaufenden Grippe. Ich weiß aber, dass sich hier die Geister scheiden. Dieses Thema muss jede Frau für sich entscheiden. Ich habe mich so entschieden, weil das der für mich beste Weg ist, kann aber auch jede andere Entscheidung verstehen. 

Schwangerschaft - Ticker - 13+3 - 14. SSW

Von | 2017-07-28T14:39:00+00:00 Donnerstag, 6. November 2014|Kategorien: Kugelrund|Tags: , , , , |2 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

2 Kommentare

  1. Nina 8. November 2014 um 07:46 Uhr - Antworten

    Oh wie schön! Gratuliation! Ich freu mich für Dich! LG Nina

  2. Frl. Null.Zwo 14. November 2014 um 14:50 Uhr - Antworten

    So, endlich Zeit zu antworten:
    Ein wunderhübsches Heldenbaby ♥
    Diese Blubberblasen habe ich mir zu diesem Zeitpunkt auch eingebildet. Bzw ich glaube nicht an Einbildung, sondern denke ich dass die Plazenta ja nicht den kompletten vorderen Teil der Fruchtblase einnimmt.
    Aber warte nur ab: ganz schnell merkst du die ersten Stupster, bis sie dich nachts sogar wach halten 🙂
    Ich hoffe der OGTT war okay?
    Weiter so, kleines Heldenbaby! Deine Mama hat jetzt auch endlich duese blöden Klausuren aus dem Kopf und kann sich viel mehr auf dich freuen – wenn das überhaupt möglich ist 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: