Oh, es stupst! | 18+1

\Oh, es stupst! | 18+1

Oh, es stupst! | 18+1

Schwangerschaftswoche: 19. Woche, genau 18 +1
Babygröße: (nicht gemessen)
Untersuchungen: Schon letzte Woche (bei 17+1) hatte ich meinen Termin zur Vorsorge. Die Ärztin machte einen Ultraschall und wir konnten unser fröhlich zappelnde Heldenbaby beobachten. Der Mann zückte dann fix das Handy und machte ein kleines Video davon. Dem kleinen Menschlein geht es wunderbar. Es ist toll gewachsen und wiegt etwa 100 g. Die SSL hat die Ärztin nicht gemessen, dafür aber die Femurlänge (22 mm), den Bauchumfang (11 mm) und den Kopfumfang.
Da das Ziehen häufig doch arg geworden ist, hab ich Magnesium aufgeschrieben bekommen. Außerdem hab ich die Folsäure letzte Woche auf die für Schwangerschaft und Stillzeit gewechselt. Es war einfach noch viel von der für die Kinderwunschzeit da und die Ärztin sagte, ich könnte es ruhig zu Ende nehmen.
Beim Ultraschall befand sich das Baby in Beckenendlage und saß im Schneidersitz, wodurch sich nicht erkennen ließ, ob es ein Männlein oder ein Weiblein ist. Ganz schön schüchtern. Aber ich glaube auch nicht, dass wir noch dieses Jahr ein Outing bekommen. Ist so ein Gefühl. 😉
Ein Bildchen gab es diesmal nicht, aber vom Video kann ich eins zeigen. Köpfchen und Oberkörper sind zu sehen.
Ultraschall - Heldenbaby - 5. Schwangerschaftsmonat - 18. SSW
Gewicht: +4,6 kg
Körper & Bauch: Alles super, auch wenn das Ziehen der Mutterbänder manchmal echt fies ist.
Gespürt habe ich das Heldenbaby nun immer öfter und bin mir fast sicher, dass es sich täglich meldet. Aber eben nur sehr sanft. Bei 17+3 hat der Mann einen sanften Stupser vom Baby vernommen. Seitdem zeigt es sich eher schüchtern und weigert sich, noch einmal – für ihn deutlich – Kontakt aufzunehmen. Ich spüre die Stupser unter der Hand des Liebsten schon, nur er leider nicht. Schade!
Heißhunger & Ernährung: Nix neues, an sich. Nur auf Mandarinen fahre ich momentan ab wie verrückt. Zum Glück gibt es die grad überall zu kaufen! Gewichtszunahme wohl eher durch die Vorweihnachtszeit, als durch das Heldenbaby. Zumindest der Großteil. Hmpf!
new in: Gekauft habe ich dieses Mal nicht viel. Wir waren beim Möbelschweden und schauten uns die Möbel und all den Kram an. In dem Zuge fiel mir ein süßer Schlafsack in die Hände, welchen ich dann auch mitnehmen musste. Ich mag das sanfte Grün und die Bärchen – neutral, juhu!
Schwangerschaft - Baby - Schlafsack
Und sonst so?: Auf der Hochzeit des Liebstenonkels trug ich ein Kleid, welches ich auch gerne zur Abifeier tragen würde. Seit Wochen machte ich mir Gedanken, ob denn der Babybauch (fast zur Halbzeit) gegen Ende des Dezember rein passt. Tatsächlich machte aber eher die Oberweite Probleme. Pah – damit kann ja auch niemand rechnen! Nun hoffe ich, dass in den letzten 2 Wochen doch bitte nicht viel nichts mehr dazu kommt, damit ich nicht nochmal shoppen muss.

Der Termin zur Feindiagnostik im Januar steht nun auch fest und ich freue mich darauf, das Heldenbaby dann eine geschlagene Stunde beobachten zu dürfen. Mit bester Bildqualität. Wohohooooo!

Ansonsten viele Gedanken zum Thema Kindersitz, Bettchen, Hebamme und anderem Trallala – dazu aber (irgendwann) gesondert mehr. Aktuell ist die Vorweihnachtszeit doch recht voll gepackt.

Von | 2017-07-28T14:58:34+00:00 Dienstag, 9. Dezember 2014|Kategorien: Kugelrund|Tags: , , , , , |1 Kommentar

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Ein Kommentar

  1. Suse 13. Dezember 2014 um 07:57 Uhr - Antworten

    Wow Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Hast du nicht eben noch die tolle Botschaft verkündet? Hach, ich freu mich für euch!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: