12von12 – Dezember 2014

\12von12 – Dezember 2014

12von12 – Dezember 2014

12von12 -  LogoKaum zu glauben, aber dies sind die letzten „12 von 12“ Fotos dieses Jahres. Das nächste Mal ist dann schon 2015 angebrochen. Wahnsinn! (Dass es damit auch nur noch 12 Tage bis Weihnachten sind, lasse ich mal aus, ja?)
Bei uns stand heute ein recht voll gepackter Tag auf dem Plan. Zwar passte es ganz gut, dass die Tochter erst zur 5. Stunde (11.30 Uhr) in die Schule musste, weil der Mann und ich gestern unseren 5. Jahrestag auswärts feierten und es sehr spät wurde, aber nachdem wir dann alleine waren, musste auch alles abgehakt werden. Alltagsstress eben.

Doch der Tag begann – wie immer – mit Kaffee. Während ich mich um die Küche kümmerte, den Kaffee vorbereitete, den Tisch deckte und der Tochter einen warmen Kakao kochte, ging der Mann mit dem Hund raus und machte das Bett. Teamwork.
12 von 12 - Dezember 2014 - Kaffee am Morgen

Danach passiert eine ganze Menge: Das Kind ging gegen 10 Uhr aus dem Haus und nach dem jeweiligen Duschen diskutieren der Mann und ich das Weihnachtsmenü aus und ich schreibe mir eine To-Do-Liste für den heutigen Tag. Neben den Planungen für Weihnachten muss ich auch die Abi-Feier im Auge behalten und dafür diverse Besorgungen erledigen und Termine vereinbaren. Heute.
In der großen Stadt fand ich recht zügig trägerlose Unterwäsche, eine zum Kleid passende Strumpfhose und einen Laden, in dem ich mich Schminken lassen könnte, wenn nicht Weihnachten bevor stünde und sie dafür Personal kein hätten. Tja. Zwischendrin: Mittagessen. Ähäm.
12 von 12 - Dezember 2014 - Krakauer als Mittagessen

Ich fand dann doch noch eine Alternative und machte einen Termin für nächste Woche Freitag. Ein Abend-Make-up soll es werden. Ich bin gespannt!!!
12 von 12 - Dezember 2014 - Termin für's Schminkenlassen steht

Danach ging es zum nächsten großen Punkt: Schuhe! Diese sind erstaunlich schnell abgehakt gewesen. Eigentlich habe ich sogar zum Kleid passende, aber… nicht in meiner Größe. Drei Paar. Fragen Sie nicht! Bitte!
Normalerweise ist das nicht der Laden meiner Wahl, aber da die Schuhe wirklich nur für den einen Abend sein sollen – why not?
12 von 12 - Dezember 2014 - Schuhe kaufen kann auch schnell gehen

Die Tochter macht noch bei zwei Wichtelaktionen mit, da nutzte ich die Gelegenheit in der großen Stadt zu sein und schlüpfte schnell in diesen Laden, um ihr gewünschtes Wichtelgeschenk zu besorgen. Kurz überlegte ich noch, ob ich uns noch ein Spiel zu Weihnachten mitnehme, entschied mich dann aber doch dagegen, als ich an die Geschenkeliste von gestern denken musste. Das reicht.
12 von 12 - Dezember 2014 - Wichtelgeschenke kaufen

Ich machte noch einen Termin beim Friseur aus, damit auch meine Haare nächste Woche sitzen, kaufte eine Weihnachtskarte für eine liebe Freundin, besorgte anderen Kleinkram und fuhr den Liebsten erst zu einem Kommilitonen und im Anschluss – mit seinem Fass Met – an den Kampus. Weihnachtsfeier bei den Mathematikern.
12 von 12 - Dezember 2014 - Fass Met selbst gebraut - Weihnachtsfeier

Danach ging es Schnurstracks nach Hause. Zum Hund. Denn der war schon einige Stunden alleine und brauchte eine Pinkelpause. Wobei selbst er bei diesem Wetter nicht so wirklich gerne raus geht…
12 von 12 - Dezember 2014 - Garten - nass - Regen

Aber spielen, spielen mag er immer. Leider habe ich dafür gar keine Zeit, denn ich hatte Zuhause nur ein kleines Zeitfenster und musste gleich wieder los. Seufz.
12 von 12 - Dezember 2014 - der Hund möchte spielen

Ich musste, das gestern gekaufte, Hundenetz für das Auto zurück geben und dafür ein Gestänge kaufen. In der Hoffnung, dass das alles passt und der Hund künftig im Kofferraum verbleibt. Hmpf. Doch bei dem Wetter mag man eigentlich gar nicht raus…
12 von 12 - Dezember 2014 - Regenwetter im Dezember

Danach ging es weiter, zur Schule der großen Tochter. Für den Tag der offenen Tür im Januar hat die Stufe 5 immer ein Theaterstück parat. Und da die Eltern der 5er im Januar nicht dabei sein können, wird es kurz vor Weihnachten in einer kleinen Vorpremiere aufgeführt. Es war einfach GRANDIOS!
12 von 12 - Dezember 2014 - das Baumhaus - Anne und Philipp

Auf dem Heimweg: Überall Lichter! Damit komme ich so schlecht zurecht und bin immer froh, wenn ich raus aus der Stadt bin und nicht mehr so vieles zu beachten ist.
12 von 12 - Dezember 2014 - Lichter in der Stadt blenden

Zuhause angekommen schnappte ich mir mein heutiges Tütchen und wollte es eigentlich auch öffnen, aber irgendwie kam etwas dazwischen… Abendbrot mit der Tochter, ein Gespräch über das vorgeführte Theaterstück und im Anschluss haben wir uns gemeinsam noch einen Film angesehen. Zumindest teilweise gemeinsam. Irgendwann hab ich diesen Artikel angefangen. 😉
12 von 12 - Dezember 2014 - Adventskalender - 12. Tütchen

Danach brachte ich die Tochter ins Bett, holte den Mann ab, durfte 45 Minuten auf ihn warten und setzte mich dann mit dem Inhalt meines Adventstütchens an den restlichen Artikel. Reicht dann auch. Danke.

Mehr davon? Bei Caro!

Von | 2014-12-12T23:56:13+00:00 Freitag, 12. Dezember 2014|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , |0 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: