2014 – Ein Jahresrückblick

\2014 – Ein Jahresrückblick

2014 – Ein Jahresrückblick

Wie in den letzten Jahren, soll es auch für 2014 einen Jahresrückblick geben:

Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr? Für mich persönlich war das Jahr 2014 eine glatte 10. Natürlich gab es Dinge, die nicht so optimal gelaufen sind. Dennoch bin ich dankbar. Dankbar für das, was wir haben, wie wir leben und wo wir stehen. Gesund, munter, mit vielen erfüllten Wünschen und guten Gedanken.
Zugenommen oder abgenommen? Erst gut abgenommen, mit der Schwangerschaft nun aber auch wieder zugenommen. Tja.
Haare länger oder kürzer? Immer mal wieder wechselnd, aber Jahresanfang zu Jahresende sind sie in etwa gleichlang.
Kurzsichtiger oder weitsichtiger? Ich bin mir auch in diesem Jahr sicher, dass ich eine neue Brille bräuchte, kam aber wieder nicht dazu, das zu testen.
Mehr Kohle oder weniger? Ich glaube das blieb eher gleich.
Besseren Job oder schlechteren? Hier auch gleich. Schülerin und Student eben.
Mehr ausgegeben oder weniger? Auch in diesem Jahr haben wir sehr viel gespart und versucht möglichst wenig auszugeben.
Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn…? …die Erkenntnis, dass sich Wünsche manchmal nicht sofort erfüllen und es besser so ist.
Mehr bewegt oder weniger? Zum Vorjahr wieder weniger. Hmpf. Aber seitdem der Hund eingezogen ist, war ich zumindest deutlich öfter im Wald.
Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr? Dieses Jahr erinnere ich mich nur an einzelne Erkältungen.
Davon war für Dich die Schlimmste? Keine.
Der hirnrissigste Plan? Mit dem Fachabi aufzuhören und direkt zu studieren. Schon blöd, wenn man die Voraussetzungen nicht 100%ig kennt. Zum Glück hab ich das noch zeitig bemerkt. Puuuh.
Die gefährlichste Unternehmung? Ich wüsste keine.
Die teuerste Anschaffung? Der neue Fernseher, den wir uns Anfang Dezember zulegten. Hat sich aber auch gelohnt.
Das leckerste Essen? Auch wenn Eigenlob stinkt: Das Menü von Heiligabend. Moah!
Das beeindruckendste Buch? Dieses Jahr habe ich so gut wie gar nichts gelesen. Das was ich las, war wenig beeindruckend. Krimis halt.
Der ergreifendste Film? In meinem Himmel. Sehr emotional. Beklemmend. Unbeschreiblich.
Die beste CD? Vom Liebsten bekam ich zu Nikolaus die CD Fairytales von Sunrise Avenue geschenkt. Wundervoll!
Das schönste Konzert? Keins. Auch in diesem Jahr.
Die meiste Zeit verbracht mit? Meinen Liebsten und meiner Schulklasse.
Die schönste Zeit verbracht mit? ♥-Menschen!
Vorherrschende(s) Gefühl(e) 2014? Ungeduld. Warten. Trauer. Freude.
Zum ersten Mal getan? Das eigene Kind auf der weiterführenden Schule eingeschult. Geplant schwanger geworden. Abitur gemacht.
Nach langer Zeit wieder getan? Einen Hund einziehen lassen. Schwanger geworden.
3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Streit, Streit und äh… Streit.
Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? In diesem Jahr gab es da nichts.
Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe? Die Tochter bekam eine Anlage zu Weihnachten und flippte so herzig aus. ♥
Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? Das trage ich unter meinem Herzen.
Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? „Ich sehe das Herzchen flackern!“
Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? „Schatz? SCHATZ? Diesmal sind da WIRKLICH 2 Striche! Guck doch mal!!!“
Dein Wort des Jahres? Schwanger!
Dein Unwort des Jahres? Klausur! Abizeitung!
Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres? 2014 habe ich es tatsächlich kein einziges Mal geschafft, etwas unter #LiebLinks zu veröffentlichen. Sehr schade. Ich gelobe Besserung und werde versuchen diese Kategorie wieder aufleben zu lassen. Mit Empfehlungen!
Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre! 2011 | 2012 | 2013
2014 war mit 1 Wort…? WOW!

Ihr Herzen – kommt gut ins Jahr 2015, alles erdenklich Gute und auf dass das neue Jahr (noch) besser wird, als es 2014 war!
Auch in diesem Jahr möchte ich mich für all die lieben Kommentare hier und die Kommunikation per Mail, Twitter und Instagram bedanken. Ich liebe den Kontakt mit Euch. Ein herzliches und ganz großes DANKE! ♥

Von | 2014-12-31T09:30:55+00:00 Mittwoch, 31. Dezember 2014|Kategorien: Familienalltag|Tags: |4 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

4 Kommentare

  1. Suse 31. Dezember 2014 um 09:41 Uhr - Antworten

    Ich kann gar nicht sagen warum, aber dein Jahresrückblick bringt mich zum Heulen… Ich wünsche euch auch einen wunder vollen Start in das neue Jahr! ❤

  2. Frl. Null.Zwo 3. Januar 2015 um 23:07 Uhr - Antworten

    Zwei Herzen, die in dir schlagen. Abitur. Eine liebe Familie.
    Eine 10 – zu Recht!
    Ich freu mich schon auf Dein 2015 🙂

  3. Mein Jahresrückblick 2015 31. Dezember 2015 um 19:08 Uhr - Antworten

    […] Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre! 2011 | 2012 | 2013 | 2014 2015 war mit 1 […]

  4. […] der von Pia. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre! 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 2016 war mit einem Wort…? […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: