So unkompliziert, so schön! | 33+3

\So unkompliziert, so schön! | 33+3

So unkompliziert, so schön! | 33+3

Schwangerschaftswoche: 34. Woche, genau 33 +3
Babygröße: (nicht gemessen)
Untersuchungen: Heute gab es wieder den obligatorischen Vorsorgetermin, bei dem es eigentlich nichts Neues gab. Eisenwert ist grenzwertig, aber in Ordnung. Keine Ödeme oder Wassereinlagerungen. Beim CTG hat sich das Heldenbaby erst einmal ganz schön gewehrt und zeigte sich unkooperativ, sodass wir in die Verlängerung mussten. Ich hing dann gute 40, statt der üblichen 20 Minuten am Gerät. Aber in den letzten Minuten lief es dann. Sicherlich auch, weil ich das CTG leiser gestellt hab und – siehe da – das Bauchmädchen hörte auf so stark zu turnen und machte ordentlich mit. | Ein Ultraschall wurde heute nicht gemacht, was ich aber auch ganz gut finde. Ich mag mir keine neue Schätzung anhören, die mich wieder in Panik versetzt. Die Hebamme sagte gestern, als ich ihr von der Schätzung erzählte, wie wahnwitzig sie das eigentlich findet, dass die Babys so spät noch geschätzt werden. Sie findet weder Bauch noch Baby übermäßig und riet mir auch, mich da nicht verrückt machen zu lassen. Außerdem erzählte eine Geburtsvorbereitungsmama, ihr Baby sei sogar nochmal schwerer geschätzt worden – und ihr Arzt hat nichts Verrücktmachendes gesagt. Gut ist ja, dass mein nächster Ultraschall bei der Anmeldung im Krankenhaus sein wird und ich mich bei ihrem Arzt anmelde. Da bin ich mal gespannt, was er sagt.
Gewicht: (Ähäm.)
Körper & Bauch: Der Bauch wächst und mir geht es eigentlich ziemlich super. Der Ischias kneift hier und da, aber da gab es schon schlimmeres. Mittlerweile weiß ich halt ziemlich gut, was ich wie machen kann und muss, damit es läuft. Und dann läuft es. So einfach? Im Moment schon.
Die Fotos sind von 32+6 und man sieht schon ganz schön viel Babybauch. Auf dem rechten Bild schaut er ein wenig schief aus, da hat die Dame wieder eine kleine Beule fabriziert.
9. Schwangerschaftsmonat - 34. Schwangerschaftswoche - Babybauch - Foto
Heißhunger & Ernährung: Nix neues und nix altes. Alles superduper.
new in: Ich könnte wirklich ständig etwas für das Bauchmädchen mitnehmen. Tue ich manchmal auch. Tihihihi. Aber eigentlich hab ich doch so ziemlich alles zusammen… | Heute kam das Paket mit der Wickelunterlage und der Wärmelampe an, das kann dann also auch schon mal von der Liste. Und beim Rest? Ich würde behaupten, da ist nichts überlebensnotwendiges mehr bei. Sollte uns wider erwarten nach der Geburt doch noch Zeug fehlen, so ist ja durchaus noch die Möglichkeit gegeben, etwas nach zu kaufen.
Schwanger - Maibaby 2015 - Wickelunterlage gekauft - Frottee - Spielzeug - Wärmelampe
Und sonst so?: Der Liebste ist/wird nun offiziell Papa und wir teilen uns das Sorgerecht. Die Unterschriften beim Jugendamt abzugeben… das war ein Wahnsinnsgefühl! Jetzt ist es so richtig und echt offiziell: Wir werden (nochmal) Eltern! Gemeinsam! Das macht es so greifbar. Hachja. | Ich bin so gerne schwanger! Nein wirklich, das hätte ich niemals gedacht! Nach der ersten Schwangerschaft, die alles andere als schön war, dachte ich eigentlich, das Schwangersein sei halt das Mittel zum Zweck. Der Weg zum Ziel quasi. Und jetzt? Ich liebe den Babybauch! Ich liebe die Tritte des Bauchmädchens! Und ich freue mich wahnsinnig darauf, wenn sie da ist, weiß aber jetzt schon, dass ich das Schwangersein vermissen werde. Total verrückt! | Die Zeit rast! Nur noch wenige Wochen, bis hier ein kleiner Babymensch wohnt. Das finde ich einfach nur unglaublich. Habe ich nicht eben erst positiv getestet? Und jetzt ist schon der Großteil vorbereitet und bald ist das Heldenbaby da. WOW! | Schön ist auch, wie es für die große Tochter immer realer wird. Sie umarmt den Bauch immer häufiger, kommt kuscheln oder legt ihre Hand auf um zu spüren, wenn das Heldenbaby tritt. ♥

Von | 2015-03-26T20:46:33+00:00 Donnerstag, 26. März 2015|Kategorien: Kugelrund|Tags: , , , , , |4 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

4 Kommentare

  1. BrummelBrot 30. März 2015 um 15:03 Uhr - Antworten

    Wir haben nächste Woche Donnerstag unseren Termin im Jugendamt (Sorgerecht und Anerkennung Vaterschaft). Viele sagen, dass man das doch auch später erledigen könne. Aber wozu denn!? Wozu sich mit nem Säugling den Stress antun, wenns vorher so leicht machbar ist!?
    Hat das bei euch was gekostet?

    Dein Bauch wächst schon ganz schön 😀 Und du hattest Recht… Irgendwann kann man vor lauter Geturne im Bauch nicht mehr richtig schlafen. Inzwischen werd ich auch regelmäßig von wach. Oder kann gar nicht mehr einschlafen. Mäh!!!

    • Alltagsheldin 3. April 2015 um 17:52 Uhr - Antworten

      Ach, jetzt bin ich spät mit dem Antworten, da hast Du sicherlich schon selbst raus gefunden, dass es kostenfrei ist =)
      Ich finde es nicht nur wegen des Stresses besser, das früher zu erledigen. Auch damit der Name des Vaters in der Geburtsurkunde gleich eingetragen werden kann. Sonst ist das so ein Hickhack. Du hast 7 Tage (glaube ich), um das Baby beim Standesamt anzumelden. Und wenn der Papa mit drauf soll, muss die Vaterschaft zuvor anerkannt sein. Direkt nach der Geburt bzw. dem Krankenhausaufenthalt noch „eben schnell“ anerkennen und die Geburtsurkunde beantragen? Nee Danke. Das kann der Mann dann in aller Ruhe machen, wenn Baby und ich noch im KH sind 😉

  2. Themama 31. März 2015 um 13:24 Uhr - Antworten

    Hachz, so schön. Ich war bei beiden Schwangerschaften gerne schwanger. Aber ich hatte auch keinerlei Beschwerden.
    Ab morgen ist April und dann kommt euer Bauchmädchen schon „nächsten Monat“. Wie schnell doch die Zeit vergeht.

    Also geniess es noch!
    Liebe Grüsse, Miriam

    • Alltagsheldin 3. April 2015 um 17:52 Uhr - Antworten

      Jetzt wo Du es schreibst. Irre! NÄCHSTEN MONAT schon?!? Poah, das ist ja… ganz bald! :blank:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: