12von12 – April 2015

\12von12 – April 2015

12von12 – April 2015

12von12 -  LogoHeute war nicht irgendein 12. des Monats. Nein, heute feierte Miss BamBam ihre Erstkommunion und wir waren eingeladen. So einer Feierlichkeit habe ich bisher noch nie beigewohnt und auch die große Tochter war sehr interessiert. Zumindest bis zum Gottesdienst. Den fand sie dann ziemlich langweilig und ist doppelt froh, dass sie nicht getauft wurde und ihr all das erspart bleibt. Naja, zumindest kann sie das selbst für sich entscheiden. 🙂

Die Nacht war leider eine ziemlich bescheidene. Ich lag erst ewiglich wach und fand nicht in den Schlaf. Dann wälzte ich mich wieder von Links nach Rechts und musste dauernd auf Klo. Stündlich. Teilweise auch öfter. Und dann waren da noch die Grillen, das Lebendfutter für unsere Echse, die aus dem Wohnzimmer zirpten. Das machte mich wahnsinnig. wahn.sinn.ig!
Doch es nützte nichts, morgens klingelte der Wecker und da wir länger liegen blieben, musste es dann natürlich auch noch schnell(er) gehen. Das Geschenk für das Kommunionkind z.B. musste noch „verpackt“ werden. Leider war die 1. Zeitschrift doch nicht so pünktlich da, wie vom Verlag versprochen, sodass ich improvisieren musste…
12 von 12 - April 2015 - Geschenk zur Erstkommunion - GEOlino im Abo

Während Mann und Tochter am Frühstückstisch verweilten, war ich duschen und verpackte die Kugel. Mit Kleid und so. Voll toll!
12 von 12 - April 2015 - Babybauch im Kleid

Danach musste es auch schon schnell gehen, denn der Gottesdienst wartet ja nicht auf uns. Und früher da sein wollten wir auch noch.
Als der Pastor sagte, Handys sollen ausgeschaltet werden und die ~70-jährige Dame neben mir in ihre Handtasche griff, ihr Klapphandy rausholte und es souverän ausschaltete, musste ich doch ein wenig schmunzeln. Modern, diese Landomis. 😉
12 von 12 - April 2015 - Kirche zur Erstkommunion

Gute 1,5 Stunden dauerte der Gottesdienst. Und wieder fand ich es sehr schade, dass das so wenig kindgerecht gestaltet wird. Obwohl der Gottesdienst doch für die Kinder ist! | Das Kommunionkind jedenfalls sah bezaubernd aus!
12 von 12 - April 2015 - Kommunionkind 2015

Wir fuhren danach erstmal kurz Heim, denn der Hund musste sicherlich mal. Im Anschluss sind wir dann auch zum Feiertort aufgebrochen. Tolle Tischdeko!
12 von 12 - April 2015 - Tischdeko Erstkommunion

Die Kinder rangierten noch mit dem Nachtisch ein wenig herum, während das Essen und ein paar andere Dinge vorbereitet wurden.
12 von 12 - April 2015 - Nachspeise Erstkommunion

Das Buffet war dann aber auch so lecker, dass es der volle Teller nicht auf ein Bild geschafft hat – sorry. 😉
12 von 12 - April 2015 - leerer Teller

Im Anschluss ging es etwas raus. Frische Luft schnappen. Auf dem Land sieht das dann halt so aus.
12 von 12 - April 2015 - Ausblick Landleben

Zwischendrin versuchte ich mal ein Selfie. Entweder die Haare sitzen nicht. Oder ich gucke komisch. Oder das Licht ist seltsam. Oder die Perspektive ist blöd. Oder alles auf einmal. Hmpf. Dabei wollte ich mal meine neue Frisur zeigen. Raspelkurz und so. Tihihihi.
12 von 12 - April 2015 - Selfie mit kurzen Haaren

Bevor es den Nachtisch gab und solange das Kleid noch weiß war, ging es an ein paar Fotos von den Mädchen. Auf die Pose kam Miss BamBam. Äh. Ja. Leider gucken beide auf meinen Bildern eher so naja und ich hoffe, Frau Schwiegermutter hat ein paar bessere machen können. Momentan hab ich es aber auch irgendwie nicht so sehr mit Fotos…
12 von 12 - April 2015 - Erstkommunion - Fotos

Irgendwann am frühen Nachmittag verabschiedeten sich dann die meisten und die Feierlichkeiten endeten relativ fix. Aufräumen der tollen Tischdeko. 
12 von 12 - April 2015 - Tischdeko - Herzchen

Nachdem davon das meiste erledigt war, machten wir uns auch auf den Weg. Immerhin wartete der Hund Zuhause auf uns.
Der freute sich dann natürlich auch einen Wolf. Schnell in gemütlichere Sachen geschlüpft, kümmerte sich die Tochter noch um die Kaninchen und packte ihren Rucksack für morgen. Solange haben der Liebste und ich einfach nochmal eine halbe Stunde Luft geholt. Puuuh.
12 von 12 - April 2015 - Sonne genießen in der Hollywood-Schaukel

Danach ging die Tochter duschen, bekam ihr ApfelPhone endlich – endlich! – zurück, ich bestellte die lange umschlichene Babywippe für das Heldenbaby (quietsch!) und es ging für die Tochter ins Bett. Reicht auch für heute. Gähn.

Mehr davon? Bei Caro!

Von | 2015-04-12T21:20:02+00:00 Sonntag, 12. April 2015|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , |1 Kommentar

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Ein Kommentar

  1. Suse-Ichlebejetzt 13. April 2015 um 11:00 Uhr - Antworten

    Gut siehst Du aus. Perspektive und komischer Blick hin oder her.
    Schöne Frisur und tolle Kugel 🙂
    Liebe Grüße
    Suse

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: