Geburtstag hat man nicht alle Tage…

\Geburtstag hat man nicht alle Tage…

Geburtstag hat man nicht alle Tage…

…aber heute, heute habe ich Geburtstag. Meinen neunundzwanzigsten. Den letzten mit der 2 vorne also. Im nächsten Jahr ist er dann rund und eine 3 steht vorne dran. Puuuh. Wird wohl Zeit, endgültig erwachsen zu werden. 😉
Eigentlich war der Tag auch ein wirklich schöner. Auch wenn ich ständig Wehen hatte, wenig Luft bekam und heute ein ganz starkes „Ich-mag-nicht-mehr-schwanger-sein“-Gefühl die Überhand gewann.
Die große Tochter überraschte mich morgens mit einem halb gedeckten Frühstückstisch, obwohl sie normalerweise erst ein wenig später runter kommt. Und ich wunderte mich noch, wieso der Hund da so durch die Bude schleicht und der Boden so knarzt. Sie hatte eine ganz bezaubernde Karte gebastelt und sogar eine kleine Topfpflanze besorgt. Sehr, sehr lieb! ♥
Der Mann hatte quasi das Supergaugeschenk schlechthin organisiert, nämlich DIE Nähmaschine, die ich mir wünschte. Nicht irgendeine, sondern DIE, welche ich vor etwa 2 Jahren vorgeführt sah, in die ich mich verliebte, die ich aber auf die „In-diesem-Leben-utopisch“-Wunschliste packte. Weil wegen ist nicht. Nicht untypisch für den Mann ist aber auch gewesen, dass die Maschine heute Vormittag abgeholt werden musste. Auf den letzten Drücker, as auf den letzten Drücker can be. Aber das ist halt der Mann. 😉 Jedenfalls musste er dann heute früh für 4 Stunden weg. Und weil mir die 2-Stunden-Entfernung bei ständig hartem Bauch und Senkwehen ein klein wenig zu heikel war, bin ich eben mitgekommen. Ganz unproblematisch war das Sitzen im Auto nicht, aber nun gut, ich hab es ja überlebt. Ganz gut sogar.
Zuhause hab ich das tolle Maschinchen dann gleich ausprobiert und war doch überrascht. Da ist meine Anwesenheit und mein Dasein quasi unnötig. Zumindest fühlte ich mich bei den Probenähten sehr überflüssig. Wahnsinn!
Geburtstagsgeschenke zum 29. - Brother innovis 950 - Senseo Twist

Da das Ausprobieren dann aber ein wenig Zeit stahl, war es auch *schwupps* zu spät zum Kochen und die Tochter sollte in Kürze vor der Türe stehen. Kurzerhand umdisponiert und eben Pizza bestellt. Kann man mal machen. Die Tochter war von der Idee ebenfalls sehr begeistert, ich brauchte an meinem Geburtstag nicht zu kochen – was kann es besseres geben?

Nachmittags kamen dann Frau Schwiegermutter und Miss BamBam vorbei und es gab Obstboden für alle und Geschenke für mich. Schon wieder.
Normalerweise habe ich immer eine fette (im wahrsten Sinne…) Torte gebacken, doch dieses Jahr beschränkte ich mich dann auf was einfaches. Hochschwanger ist das alles halt gar nicht mehr so einfach. 😉
Von der Schwiegerfamilie gab es jedenfalls nochmal Geschenke: Sie erlösten die Senseo-Kaffeemaschine von meiner Wunschliste! Wohohoooo! Und ein Buch gab es auch noch. Und Chunks für mein Noosa-Armband. Und noch ein tolles Blümchendekoteil. Und ganz nebenbei verriet mir noch die Tochter, dass sie ein Geschenk bestellt habe und noch auf die Lieferung warte. Hallooooho? Als wäre das alles nicht schon genug gewesen?! Dabei bin ich gar nicht so der Geburtstagsmensch! Ich stehe nicht so gerne im Mittelpunkt. Ich weiß nie, was ich sagen soll und ob das nicht zu viel oder zu wenig oder zu falsch oder zu irgendwas ist. Das überfordert mich immer immens!

Dennoch: Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die via What’s App, Twitter, Facebook, E-Mail, SMS und natürlich auch im echten Leben an mich gedacht haben. Ich bin ziemlich überwältigt! ♥♥♥

 

Von | 2015-05-05T22:17:49+00:00 Dienstag, 5. Mai 2015|Kategorien: IchIchIch|Tags: , , |5 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

5 Kommentare

  1. Sarah 5. Mai 2015 um 23:24 Uhr - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch! Das klingt nach einem tollen Tag! 🙂

  2. Anja 6. Mai 2015 um 00:16 Uhr - Antworten

    Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute nachträglich zu Deinem Geburtstag! Das hört sich nach einem tollen Tag mit erfüllten Herzenswünschen an, schön, eine solche Familien zu haben.

    Alles Liebe
    Anja

  3. […] sie ab und schreibe wieder neue. Irgendwie muss ich mich ja beschäftigen, hm? Heute habe ich mein Geburtstagsggeschenk richtig eingeweiht. Eigentlich wollte ich nur ein bisschen Probenähen und der Tochter ein […]

  4. Alltagsheldin 7. Mai 2015 um 22:14 Uhr - Antworten

    Ganz lieben Dank für die Glückwünsche! :luv:

  5. […] vergangen. Zum Glück aber nicht ganz so viel, als dass ich vergessen hätte, wie toll meine neue Maschine funktioniert. Also hab ich mir erst einen festen Tag in der Woche genommen, an dem ich immer […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: