Endlich zu viert!

\Endlich zu viert!

Endlich zu viert!

Einige ahnen es, andere haben es bereits auf den Social Media Kanälen mitbekommen: Das Heldenbaby ist da, endlich! Seit einer Woche schon, um ganz genau zu sein. Wir sind verliebt und flittern so vor uns hin. ♥

~ 15.05.15 um 10:34 Uhr~
~ 4880 Gramm auf 57 cm und mit einem KU von 37 cm ~
das Heldenbaby ist da!

Was die Geburt angeht, so werde ich noch einen ausführlichen Bericht dazu verfassen. Vorneweg kann ich nur sagen: Auch die Messung des Belegarztes war eine ungenaue, er konnte keine neuen Werte angeben, sagte aber auch, dass medizinisch nichts gegen eine spontane Geburt spräche. An dem Tag sprach ich noch mit dem Anästhesisten, unterschrieb alle nötigen Unterlagen für einen Kaiserschnitt und wurde auf Station aufgenommen (wurde aber für die Nacht „beurlaubt“). Bis zum nächsten Morgen hatte ich Bedenkzeit: Einleiten der Geburt, Warten, dass es von alleine los geht (davon riet er aber ab) oder direkt ein Kaiserschnitt.
Ich haderte wirklich sehr zwischen „safety first“ und dem tiefen Wunsch eine spontane Geburt zu erleben. Es war eine schwere Entscheidung, bei der ich lange mehr zum Kaiserschnitt tendierte. Und dann entschied ich mich doch gegen ihn und für die Einleitung. Weil ich es zumindest versuchen wollte.
Einige Stunden später horchte ich beim Wäschesortieren auf, denn irgendwie hatte ich seltsame, regelmäßige Schmerzen. Irgendwann nahm ich sie dann ernster und maß Abstände, machte dann den Wannentest und wurde prompt positiv überrascht. Ich wehte daheim so vor mich hin, bis ich mich nicht mehr wohl fühlte und wir fuhren gegen 1 Uhr ins Krankenhaus. Auch dort ging alles wirklich super weiter. Es war eine tolle Eröffnungsphase, ich freute mich über jede einzelne Wehe und am Ende waren sogar 8cm geschafft. ACHT! Das hab ich bei der Großen in 36 Stunden nicht gepackt! Leider gab es dann Komplikationen, die Babydame rutschte nicht ins Becken, ihre Herztöne sanken rapide (!) ab und beim 2. Aussetzer entschieden wir uns für das vorzeitige Ende. Es ging ziemlich zügig in den OP und wenige Minuten später hörten wir den ersten Schrei des Mädchens. Ein Wahnsinnsgeräusch! Ein Wahnsinnsgefühl! ♥♥
Einige fragten mich, ob ich es bereue nicht gleich den Kaiserschnitt machen lassen zu haben, hier kann ich aber nur ganz klar NEIN sagen. Ich bin froh erlebt zu haben, wie das Baby den Startschuss gibt, ich hab Wehen veratmet, mit dem Mann gealbert, die Fruchtblase platzen spüren und viele andere Dinge erlebt, die ich so nicht kannte. Dafür bin ich dankbar. Sehr dankbar! Aber auch für die medizinischen Möglichkeiten, dass wir stets einen Rettungsring an der Hand hatten und uns nicht sorgen mussten, dass es schief geht.
Kurzum: So wie die kleine Dame zur Welt kam, war unser Weg und der war genau so absolut richtig. Für uns. ♥

Von | 2015-05-22T18:32:49+00:00 Freitag, 22. Mai 2015|Kategorien: IchIchIch, Kugelrund|Tags: , , , , , , |12 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

12 Kommentare

  1. Christin 22. Mai 2015 um 19:07 Uhr - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch:-)

  2. Traumzweiplus 22. Mai 2015 um 19:26 Uhr - Antworten

    Das ist so schön! :luv:

  3. Biene 22. Mai 2015 um 19:51 Uhr - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch! <3

    Schön dass die Geburt so positiv für dich war!

    Liebe Grüße, Biene

  4. Frl.Null.Zwo 22. Mai 2015 um 20:30 Uhr - Antworten

    Hach! Gänsehaut!
    Ich freue mich sehr, dass Du all das erleben konntest und Dich nicht um einige Dinge betrogen fühlst. TollTollToll!
    Und ein PrachtMädel ❤❤❤
    Erholt Euch gut im Wochenbett und startet entspannt in die Familienzeit zu viert!
    (Und nochmal: Hach!)

  5. Karin 23. Mai 2015 um 08:07 Uhr - Antworten

    Liebe Tanja,
    Herzlichen Glückwunsch zu eurem Babymädchen ♥ ich wünsche euch eine schöne gemeinsame Kennenlernzeit und natürlich auch viel Spaß zu vier
    von deinem kleinen Bericht habe ich auch schon Gänsehaut bekommen.
    Liebe Grüße, Karin

  6. Hüpfeflo 23. Mai 2015 um 11:39 Uhr - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!
    Wow, wie groß und schwer sie ist!

    Das klingt nach einem guten Weg. Und hauptsache für euch war er der richtige… Alles andere zählt jetzt nicht mehr.

    Eine schöne Zeit, lebt euch gut ein zu viert!

    Liebe Grüße und schöne Pfingsten!

  7. Sarah 23. Mai 2015 um 13:33 Uhr - Antworten

    Woohoo, herzlichen Glückwunsch! Schön, dass alles gut ausgegangen ist und du auch mit dem Verlauf der Geburt glücklich bist. Genießt die Zeit!

  8. Lara 24. Mai 2015 um 20:16 Uhr - Antworten

    Über twitter bin ich auf deinen Blog gestoßen und möchte dir nochmal gratulieren!! 🙂
    Alles Gute zur Geburt und du hast dich genau richtig entschieden, den Muttergefühlen ist einfach zu vertrauen. 🙂 Toll, dass ihr beide Wehen erlebt habt und wohlauf seid, denn das zählt am meisten. 🙂
    Liebe Grüße

  9. Mamamulle 27. Mai 2015 um 21:28 Uhr - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch! Du hast alles richtig gemachT. 🙂 :luv:

  10. Chantal 1. Juni 2015 um 14:09 Uhr - Antworten

    Wie schöööön, gratuliere!!!!!!!

  11. Sabrina 3. Juni 2015 um 12:14 Uhr - Antworten

    Oh super herzlichen Glückwunsch. 😀

  12. Mein Jahresrückblick 2015 31. Dezember 2015 um 19:08 Uhr - Antworten

    […] bekam, wird innig geliebt. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? Neben der Geburt des Mädchens ist da noch der Antrag des Mannes – beides absolute Höhepunkte von 2015. Der schönste Satz, […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: