12von12 – August 2015

\12von12 – August 2015

12von12 – August 2015

12von12 -  LogoErschreckend, wie schnell 6 Wochen Sommerferien vorbei ziehen. Plötzlich ist der erste Schultag da, der Wecker klingelt ziemlich früh und die große Tochter macht sich auf den Weg in die kleine Stadt.
Auch wenn sie sich gar nicht darauf freute, geht es mir ein bisschen anders damit. Endlich wieder eine feste Struktur im Alltag, weniger Schaunwirmal, mehr Somussdassein. Sie wissen schon…
Ich hoffe nun einfach mal auf mehr Rhythmus im Alltag, Zeit für die Nähmaschine, das Bloggen und all sowas. Nunja, wir werden sehen…

Und weil ich in letzter Zeit die Bildqualität so unterirdisch fand, hab ich mir heute einfach mal die große Kamera geschnappt und nur die genutzt. Daher auch keine Bilder von unterwegs. 😉

Morgens 5.30 Uhr im Heldenhaus: der Wecker klingelt und Alltag wird erwartet. Müde und zerknautscht starten wir in den Tag. Pünktlich ist auch das Mädchen wach, macht ihre Ration leer und schläft weiter. Perfekt. Denn: die Brotdose für die Große steht an und sie mag es am liebsten, wenn ich sie fülle. Hier noch ohne Brote.
12 von 12 - August 2015 - #Brotdosenparade für die Große

Nach dem allgemeinen morgendlichen Gewusel, ein bisschen Haushalt, duschen und schminken wird das Mädchen irgendwann wieder wach. Um kurz vor 10, um genau zu sein. Fertig angezogen und satt geht es auf die Spieldecke. Mit bester Laune.
12 von 12 - August 2015 - das Mädchen auf der Spieldecke

Der Heldenhund schaut ein wenig traurig, da schnappt sich der Mann ihn und sie verschwinden im Wald.
12 von 12 - August 2015 - Cäsar, der Heldenhund

Während das Mädchen erneut schläft, begebe ich mich ein wenig an Bürokram. Macht sich ja nicht von alleine und läuft (leider) auch nicht weg. Auch wenn der Mann was anderes behauptet: DAS IST AUFGERÄUMT!
12 von 12 - August 2015 - Schreibtisch im Büro

Dann: große Freude! Eins Drei der bestellten Pakete sind schon da! Die Tochter bekommt nachher ein neues Mäppchen zum ersten Schultag geschenkt. Und die Hochzeitsgeschenkvorbereitungen für die ♥-Freundin können weiter gehen. Yeah!
12 von 12 - August 2015 - Schlamperbox, Tintenkiller, Handyhülle - die Pakete sind da

Und auch des Mannes bestellte SIM-Karte trudelt endlich ein. Endlich kann er sein neues Äpfelchen nutzen. Wer die Dinger kaputt kauft, repariert und wieder verkauft, darf sich auch mal was abzwacken. Leider zerreißt er im Eifer des Gefechts die Rechnung seines alten Gerätes, welches aber noch Garantie hat. Puzzeln ist angesagt!
12 von 12 - August 2015 - Rechnung kleben

Huch, bald schon kommt die Große Heim! Schnell Mittagessen kochen! Und während es köchelt, bestücke ich das neue Mäppchen und beschrifte die Stifte…
12 von 12 - August 2015 - neues Mäppchen, neue Stifte

…und bringe das Mädchen erneut ins Bett. Sowas wie Mittagsschlaf.
12 von 12 - August 2015 - Baby im Beistellbettchen

Außerdem noch ein „vorher“-Bild vom Babybauchspeck. Denn: dem geht es nun an den Kragen! Bitte ignorieren Sie die Fingerabdrücke auf dem Spiegel großzügig. Danke!
12 von 12 - August 2015 - 3 Monate nach der Geburt - Babybauch - Babyspeck

Dann kann das Essen in den Ofen. Tortellini-Auflauf. Zum Schulanfang das Leibgericht der Großen.
12 von 12 - August 2015 - Tortellini-Auflauf für die Große

Und wo wir doch grad beim Schulanfang sind: die Hefte, die die Tochter braucht, sind aufgebraucht. Und für Französisch müssen noch gesonderte her. Für morgen. Natürlich. Also: Auf ins Schulkramshoppinggetümmel. Dort ist es so voll, dass die sogar einen Parkeinweiser (!) haben. Aber: Ich hab alles. Und das in rauen Mengen.
12 von 12 - August 2015 - Schulhefte für das Gymnasium 6. Klasse

Zu guter letzt verabschiede ich mich vom Mann, der das Mädchen bettfertig macht, und meinen beiden Töchtern und düse in die kleine Stadt, denn dort steht heute der 2. Termin des Rückbildungskurses an. Was muss, das muss.
12 von 12 - August 2015 - Papa wickelt das Baby

Nach dem Kurs fand ich Zuhause zwei schlafende Töchter und einen müden Mann. Ich muss auch ins Bett, der Wecker klingelt früh!

Mehr 12 von 12? Bei Caro!

Von | 2015-08-12T23:01:56+00:00 Mittwoch, 12. August 2015|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , |1 Kommentar

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Ein Kommentar

  1. Sari 13. August 2015 um 09:31 Uhr - Antworten

    Hihi, so süße Bilder und tolle Schnappschüsse ^^

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: