Ein rosa Strich. Also. Eigentlich zwei.

\Ein rosa Strich. Also. Eigentlich zwei.

Ein rosa Strich. Also. Eigentlich zwei.

  • Schwangerschaftstest nach unterschiedlich langer Zeit

Gestern hätte ein neuer Zyklus beginnen sollen. Spätestens. Theoretisch. Tat er aber nicht. Auch die Nacht war ruhig, keine Neuigkeiten. Mein Herz hämmert wie wild, wenn ich daran denke ein kleines Geheimnis unter meinem Herzen tragen zu können. Einfach so. So einfach. ♥
Ich bin morgens ganz nervös und berichte dem Mann erstmals davon. Er nimmt das absolut gelassen auf, immerhin wäre es nicht das erste Mal, dass sich mein Zyklus doch wieder verlängert. Recht hat er und nimmt mir damit den Wind aus den Segeln. Ich renne dennoch ständig auf die Toilette und glaube, ich habe ganz umsonst gehofft. Doch nichts passiert.
Mittags muss ich einkaufen und beschließe kurzerhand einen Schwangerschaftstest zu kaufen. Nur zur Sicherheit. Wer weiß? Ich will mir zwar keine falschen Hoffnungen machen. aber eben auch nichts falsch machen.

Erst spät komme ich los und mache den Test am Nachmittag. Mit literweise Wasser intus. Als er durchläuft sehe ich einen Schatten. Könnte aber auch Einbildung sein. Vor Lotte hatte ich viele solcher Tests in der Hand und am Ende waren es nur Verdunstungslinien oder die vormarkierte zweite Linie, die nichts bedeutet. Nervös starre ich den Test an, doch der zweite Strich wird immer deutlicher. Ich mache ein paar Bilder, um mir den Test immer wieder ansehen zu können.
Schwangerschaftstest nach unterschiedlich langer Zeit

Was sagt der Schwangerschaftstest?

Ist der positiv? Ist er? IST ER? Ich glaube ja, aber der Mann ist nicht sehr überzeugt, erinnert mich an die vielen semi-positiven Tests vor der Kleinen. Leise freue ich mich trotzdem vor mich hin. Der Schwangerschaftstest ist positiv. Eindeutig!
Am frühen Abend fahren wir uns eine Location für die Hochzeit ansehen. Sie liegt weit außerhalb und ich habe viel Zeit, mir auf der Fahrt Gedanken zu machen. Ich wollte nicht schwanger heiraten! Soll ich jetzt doch? Oder sollen wir die Hochzeit verschieben? Und was ist mit dem Platz, wo soll ein zweites Babybett hin? Lotte schläft immer noch neben mir und ich will das jetzt auch nicht einfach ändern! Und ein eigenes Zimmer, das haben wir aktuell auch gar nicht verfügbar! Andererseits ist das zweite Kinderzimmer auch nur Abstell- und Vorratsraum für zu große Klamotten oder Spielsachen, die später genutzt würden. Was wird Nina dazu sagen? Und die Schwiegerfamilie erst? Und was ist überhaupt mit meinem Studium?

Als wir wieder Zuhause sind, bestelle ich einen Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung. Der Mann kann nicht so gut mit Strichen.

Von | 2016-05-13T20:17:02+00:00 Freitag, 13. Mai 2016|Kategorien: Kugelrund, Wunschgedöns|Tags: , , , |1 Kommentar

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Ein Kommentar

  1. […] Ein rosa Strich. Also. Eigentlich zwei. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: