ein Gefühl von Sommer | Wochenende in Bildern 08.-09.04.

\ein Gefühl von Sommer | Wochenende in Bildern 08.-09.04.

ein Gefühl von Sommer | Wochenende in Bildern 08.-09.04.

  • Sonnenwochenende

Die vergangene Woche war wieder eine vom Typ „Wusch-und-weg“, kennt Ihr das? Kaum hat die Woche begonnen, ist sie auch schon wieder vorbei. Vollgepackt mit Terminen und Erledigungen und dann ist da wieder das Wochenende…
Das Sonnenwochenende jedenfalls war toll. Am Samstag zwar sonnig, aber mit kaltem Wind. Dafür aber war der Sonntag richtig schön, sonnig und warm. Wir haben gegrillt, den Trauzeugen – und guten Freund – des Mannes mit Freundin eingeladen, das Wetter und das Leben genossen. Schön war es!

Samstag

Am Samstag begann der Tag früh, weil beide Kinder zeitgleich wach wurden. Ich hab den Mann noch was schlafen lassen und schnappte mir erst Jona zum Wickeln und holte dann schnell Lotte, die ich ebenfalls wickelte. Anziehen und waschen konnte warten, denn erst brauchte Jona seine Milch. Danach fiel er ins Milchkoma. Kuschelnd, versteht sich.
Sonnenwochenende - Baby ist satt

Lotte war zwar irritiert, dass sie im Schlafanzug spielen sollte – sonst besteht sie direkt auf „richige Sachn!“ – nahm es dann aber hin und zog gleich los.
Sonnenwochenende - Kleinkind im Schlafanzug am Wochenende

Als ich Jona später gewaschen habe, passierte mir beim Einölen ein Malheur und so musste eine Alternative zur Wickelunterlage her. Mäh.
Sonnenwochenende - Wickeltisch selbst gebaut

Jona ist momentan so ein Sonnenschein, ständig strahlt er mich an. Wenn vor Liebe platzen ginge, wäre es längst geschehen. Mehrfach.
Sonnenwochenende - Baby lacht

Nina wünschte sich gefüllte Kartoffeln zu Mittag und so gab es die auch. Mit tatkräftiger Unterstützung von Lotte, die mittlerweile im-mer in der Küche hilft und daran richtig Spaß hat. Gut, bei ihr darf es ruhig auch ein bisschen mehr Käse sein, aber was soll’s.
Sonnenwochenende - gefüllte Kartoffeln

Danach ging es endlich raus. Nicht lange, weil Lotte wieder mal den Mittagsschlaf verweigerte, nur vor sich hin brabbelte und nachmittags drüber war. Aber für ein Weilchen der Oma beim Mauer Ausbessern zusehen hat es gereicht. Es war zwar schön sonnig, aber eisig kalt im Wind. Nur in der Sonne ging es so halbwegs.
Sonnenwochenende - Kleinkind auf der Baustelle

Die abendliche Dorfidylle wurde später noch lautstark gestört. Es klang nach selbst gebauten Böllern, tatsächlich war es wohl ein Polterabend. Mit Kanonenschlägen. Vielen. Lotte schlief zum Glück trotzdem, Jona stört sowas auch (noch) nicht, aber der Hund rastete komplett aus und war nur noch am Zittern, versteckte sich. -.-
Sonnenwochenende - Sonnenuntergang

Sonntag – Sonnenwochenende

Auch der Sonntag begann früh. Jona war diesmal nicht sehr geduldig, daher hat der Mann Lotte übernommen und ich kümmerte mich um ihn.
Sonnenwochenende - Baby wickeln

Der Nebel versprach schon mal einen schönen, sonnigen Tag.
Sonnenwochenende - Nebliger Morgen

Früh’s war es wuselig. Eigentlich wollte ich mit Lotte auf einen Stoffmarkt, aber das klappte nicht. Alleine ging auch nicht, weil just als ich abfahren wollte sowohl Jona als auch Lotte was brauchten: Während der Kleine kuscheln, essen und schlafen wollte, brauchte Lotte eine Milch und ihr Ritual zum Mittagsschlaf. Da der Mann beides nicht schaffen konnte – zumal Lotte mal wieder nur Mama erlaubte – strich ich den Stoffmarkt vom Plan und machte mich an den Nudelsalat, den es zum späteren Grillen geben sollte.
Sonnenwochenende - Nudelsalat in der Vorbereitung

Nach dem Mittagsschlaf: raus in die Sonne!
Sonnenwochenende - Kleinkind erklimmt Klettergerüst

Während ich weiter vorbereitet habe, relaxte Lotte in der Sonne. Sie liebt den Ausblick auf die Straße. Da fahren die (schwer geliebten) Motorräder vorbei, manchmal sogar eine Kutsche und viele LKW. Ich könnte auf die Straße verzichten, da am Ortseingang niemand etwas von Geschwindigkeitsbegrenzungen hält. Hmpf.
Sonnenwochenende - Kleinkind relaxt in der Sonne

Kurz bevor der Trauzeuge des Mannes mit der Freundin kam, war alles vorbereitet. Spießiges, wuseliges Familienleben trifft auf ungebundene Junggesellen. Schön war es!
Sonnenwochenende - Tisch für das Grillen im Garten

Lotte liebt ihren Wutsch*, den es zum 1. Geburtstag gab, übrigens immer noch sehr. Draußen auch ganz gewissenhaft mit weltcoolstem Helm in Wassermelonenoptik*.
Sonnenwochenende - Kleinkind mit Helm

Ich liebe an dem Wetter dass die Wäsche raus kann. Das duftet so herrlich nach Sonne.
Sonnenwochenende - Wäschespinne in der Sonne

Der Nachmittag war wuseliger, als er aussieht: Lotte versuchte ständig in den Garten der Schwiegerfamilie zu türmen, was wegen der Kellertreppe keine gute Sache ist, Jona war eher semigut gelaunt und motzte viel herum, Nina trudelte irgendwann von der Freundinnenübernachtung ein, aß etwas und verschwand in ihr Zimmer. Dazwischen Unterhaltungsversuche mit dem Besuch, die Hoffnung, dass nichts anbrennt und viel Rennerei hinter dem Hund, der den Zaun als kein soo großes Hinderniss sieht. Mäh.
Der Mann versorgte Jona irgendwann drinnen, wo er prompt einschlief. Leider nur sehr kurz.
Sonnenwochenende - Babyfon-App

Bald wurde auch Lotte müde und das Ende vom Sonnenwochenende ward eingeläutet: Aufräumen, abräumen, Kinder satt machen, umziehen und mit ihren jeweiligen Ritualen zum Schlafen bringen. Lotte schneller als Jona. Nina ging spät ins Bett, da man als Ferienkind schon noch etwas Fernsehen möchte. Aktuell: Gossip Girl.

Mehr Wochenenden in Bildern? Bei Susanne!

* Affiliate-Link: Wenn Ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass Euch Nachteile entstehen!

Von | 2017-04-09T23:45:22+00:00 Sonntag, 9. April 2017|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , |0 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: