Junipläne: Studienleistungen erbringen

\Junipläne: Studienleistungen erbringen

Junipläne: Studienleistungen erbringen

Unser Geburtstagsmonat ist vorbei und war wirklich schön. Neben tollen Geburtstagsfeiern brachte der Mai am Ende auch noch wunderschönes Sommerwetter mit – das hat echt Spaß gemacht! Ganz nebenbei hab ich auch das ein oder Andere von meiner Liste abhaken können und freue mich gleich doppelt darüber. Grad auch weil es in den letzten Monaten teilweise eher schleppend lief und ich es sehr frustrierend finde mir etwas vorzunehmen und es dann doch nicht zu schaffen. Aber auch im neuen Monat steht einiges an, besonders für die Uni. Damit sich nicht am Ende des Semesters alles staucht, möchte ich jetzt schon mit Studienleistungen beginnen und einige abgeben.

Mai – mein Resümee:

Ich hatte mir für den Mai eine ganze Menge vorgenommen und war mir gar nicht so sicher, ob ich das alles gebacken bekomme. Immerhin stand noch Lottes Eingriff an und zur Uni muss ich ja auch ab und zu. Tatsächlich hab ich mehr geschafft, als ich dachte und bin wirklich froh darüber!

Meinen 31. Geburtstag feierte ich eigentlich gar nicht groß, wurde aber so reich beschenkt, dass ich es gar nicht glauben konnte. Seitdem ist meine neue Kamera jedenfalls ein ganz treuer Begleiter und ich versuche in der Fotografie endlich wirklich weiter zu kommen. Weniger knipsen, mehr Fotografieren. Das klappt ziemlich gut. Die große Kamera überzeugt einfach mit der Qualität, da fällt es mir ganz leicht das Handy wegzulassen und richtig gute Fotos zu machen.
Auch Lottes Geburtstag haben wir gefeiert und hatten dabei das Glück, dass das Wetter einigermaßen okay war. So konnten wir draußen Kuchen essen, wo sich Lotte gleich auf ihre Geschenke stürzte.
Ninas Hose hab ich immer noch nicht genäht bekommen, dafür aber eine Jeans für Lotte verwertet. Die musste ich zwischenschieben, weil ich passend zum tollen genähten Shirt (von MaMiRi) unbedingt auch eine genähte Hose haben wollte. Der Mann hat den Zaun zum Garten der Schwiegerfamilie fertig bekommen, was den Aufenthalt im Garten wirklich erheblich entspannte. Den großen Pool haben wir spontan am vergangenen langen Wochenende aufgebaut und einen Tag später auch noch ein Planschbecken besorgt. Der Sommer kann also kommen!
Wir haben nun eine Haftpflicht- und eine Hausratversicherung, ich hab meine Rückbildungsübungen und moderaten Sport gestartet und der Umzug meines Riester-Sparvertrags ist auch eingeleitet.
Die Kinder hatten ihre Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen, da sind sie nun aktuell. Zu Jonas U5 steht Lottes letzte Impfung an, dann ist sie bis zur Einschulung ganz durch.
Gestern Abend stand auch die erste Mitgliederversammlung für das neue Kindergartenjahr an und ich hab mich glatt in den Vorstand wählen lassen – über den Start in den Kindergarten und die Einrichtung selbst werde ich aber nochmal gesondert berichten.
Das einzige, was ich immer noch nicht geschafft hab, sind die Geburtskarten von Jona zu verschicken. Immerhin liegen sie schon mal auf meinem Schreibtisch und sind bereit zum Bearbeiten!
Junipläne: Studienleistungen anfangen

Durch die ganzen Termine in der Kinderklinik und allgemein beim Kinderarzt hab ich an der Uni doch wieder einiges verpasst. Das ist schon ärgerlich, zumal einige Dozenten ihre Inhalte nicht digital zur Verfügung stellen. Nun ja, ändern kann ich es nicht. Dafür hab ich schon eine Studienleistung fertig und 2 weitere begonnen. Das ist ein guter Anfang. Wobei ich gestern festgestellt habe, dass ich für ein Seminar ebenfalls eine Hausarbeit schreiben und mir nun erst ein Thema gefallen muss. Aber da es um „Erziehung/Pädagogik und das Böse“ geht, werde ich da sicherlich fündig.
Das Praktikum hab ich nicht weiter geklärt, da muss ich echt mal schauen, ob ich das überhaupt in diesem Semester noch schaffe. Zumal sich die Regularien dahingehend geändert haben und ich nun zweimal 50 statt nur 30 Tage machen muss. Dödöm.

Im Blog hab ich es tatsächlich öfter geschafft zu schreiben. Das freut mich sehr und so kam mir auch noch die ein oder andere Idee für ein Projekt, mal sehen wann ich das umgesetzt bekomme!
Im letzten Monat erzählte ich endlich von den 3 unterschiedlichen Geburten, die ich erleben durfte, davon, wie sich die Kinder auf meine sonst so penible Pünktlichkeit ausgewirkt haben und von Lottes Aufenthalt im Krankenhaus. Ich schrieb eine Zusammenfassung von Lottes letztem halben Jahr und von Jonas 4. Lebensmonat. Ich verbloggte wie ich die Bettmaus und die Hose genäht habe und zeigte die Holz-Kiste als Geldgeschenk. Die 12 von 12 im Mai und 4 Wochenenden (1, 2, 3 & 4) habe ich auch noch bebildert.
Ein paar Artikel hab ich überarbeitet, muss da aber nochmal in mich gehen. Wahrscheinlich werde ich einen Teil ganz löschen. Bei den Plugins hab ich ein paar gelöscht, aber an der Performance hat das nichts geändert. Genau das war aber mein Ziel, auf noch mehr möchte ich aber nicht verzichten. Na mal sehen…
Ansonsten läuft die Akkreditierung für die Kind & Jugend 2017 und ich hoffe, ich bekomme eine Karte. Die Messe ist aber erst im September.
Junipläne: Studienleistungen erbringen

Junipläne – Studienleistungen erbringen

Im Juni sind eigentlich theoretisch alle Bereiche eher ruhig, insgesamt. Privat sind es kleinere Ziele, an der Uni muss ich aber jetzt Gas geben und einige Dinge fertigstellen, damit sich das am Ende nicht so drubbelt, zumal dann auch noch Klausuren anstehen. Da will ich einfach schon möglichst viel von den Füßen haben. Auch für den Blog hab ich ein paar Pläne, aber in erster Linie will ich wieder regelmäßiger schreiben und zurück zu meiner Routine finden.

Familie: the Alltag must go on

Was besonderes steht bei uns im nächsten Monat nicht an. Der Alltag muss eben weiter laufen, der Mann sich um eine Fortbildung kümmern – sowas halt.

  • Moderat in Shred einsteigen
    Das hab ich ja vor einem Weilchen schon durchgezogen und ich denke, dass ich gegen Mitte/Ende Juni so weit sein könnte, einen neuen Durchlauf zu starten. Allerdings erstmal 1-2x die Woche und nicht gleich 5x, derweil läuft ja die Rückbildung noch parallel 3x wöchentlich.
  • Ernährungsumstellung
    Im letzten Monat hab ich mir meine Fehler genau angesehen und möchte im nächsten Monat damit beginnen was zu ändern. Ich mag mich momentan einfach nicht gern leiden und fühle mich überhaupt nicht wohl.
  • Lottes Zimmer vorbereiten
    Bislang schläft Lotte noch mit bei uns im Schlafzimmer, aber so langsam könnte ich mir vorstellen sie auszuziehen zu lassen, falls sie soweit ist. Dafür muss aber erst das große Bett aufgebaut werden und eine Matratze müssen wir auch noch besorgen.
  • Früher/zu gleichen Uhrzeiten ins Bett
    Mein Schlafdefizit lässt sich in Zahlen kaum ausdrücken. Schon ewig schlafe ich zwischen 2 und 4 Stunden pro Nacht und eigentlich hatte ich das „früher ins Bett“ aufgegeben, weil es am Ende nichts änderte und ich nur wach im Bett lag. Aber das will ich nun doch nochmal angehen und gucken, dass ich immer zur gleichen Uhrzeit ins Bett gehe/aufstehe.
  • Fotoliebe ausleben
    Im letzten Monat hab ich so viele tolle Bilder gemacht, da möchte ich gern dran bleiben.
  • Die Webseite von Herr Schwiegervater angehen
    Registriert ist die Domain seit Ewigkeiten und ich versprach auch, dass ich sie ihm aufbaue. Mit den Texten zu den Themen tue ich mich aber schwer, nun muss da aber was passieren!
Uni: Studienleistungen vorbereiten

Im aktuellen Semester hab ich einige Veranstaltungen belegt, sodass ich viele KP sammeln würde, dafür muss ich aber auch einiges erledigen. Die Studienleistungen stehen erstmal an erster Stelle, da möchte ich jetzt möglichst viel fertig bekommen und mich am Ende nur noch auf die Klausuren konzentrieren.

  • Heterogenität
    2 Reflexionsprotokolle ausarbeiten und abgeben
  • Risiken und Resilienz
    2 (von 5) Lernportfolios der Theorie fertigstellen (PL)
    Praxis-Stunde vorbereiten
  • Über das Böse
    Thema für Hausarbeit überlegen (PL)
    Gruppenarbeit
  • Jugendkriminalität
    Thema für Hausarbeit überlegen (PL)
Blog: Dran bleiben!

Ein Anfang ist gemacht: Ich hab langsam meinen Flow zurück und merke, wie gut mir das tut mehr zu schreiben. Im letzten Monat hab ich wahnsinnig viele Ideen gehabt, die ich teilweise auch schon angefangen hab – sehr schön!

  • Alte Artikel löschen:
    Es gibt einige Artikel, die keinerlei Zusammenhang mehr zu meinem jetzigen Schreiben haben und die möchte ich löschen. Schade einerseits, andererseits sind sie einfach nicht mehr „Ich“.
  • Alte Artikel überarbeiten/SEO betreiben
    Weiterhin gilt: alte Links erneuern/entfernen, Bilder überprüfen, Suchmaschinenoptimierung nachholen.
  • Blogger-Event besuchen
    Ich wurde auf ein Blogger-Event eingeladen, das Ende Juni ansteht und freue mich auf den Austausch!
  • Domainsuche (!)
    Im Juni würde ich gerne die Domain buchen, wenn ich denn mal einen Namen hab. Seufz.

That’s it – Hallo im Juni!

Von | 2017-08-10T19:20:01+00:00 Donnerstag, 1. Juni 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |2 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

2 Kommentare

  1. […] rauschen die Tage nur so an mir vorbei und ich sehe nur den Berg Arbeit, der für die Uni noch ansteht. So auch das vergangene Wochenende. Ein Wimpernschlag und schon ist […]

  2. […] meinem letzten Monatsplan hab ich angekündigt, dass ich wieder in den Sport einsteigen möchte und das hab ich direkt in die […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: