Poolreinigung, Nähen & die erste Kürbissuppe | Wochenende in Bildern 14. – 15. 10.

\Poolreinigung, Nähen & die erste Kürbissuppe | Wochenende in Bildern 14. – 15. 10.

Poolreinigung, Nähen & die erste Kürbissuppe | Wochenende in Bildern 14. – 15. 10.

Am vergangenen Wochenende war richtig gutes Wetter – an die 20°C – und so haben wir uns an den Poolabbau gemacht. Eigentlich. Geschafft haben wir aber nur die halbe Reinigung, weil er doch sehr viele Algen angesetzt hat und das ohne Schrubben nicht so richtig geht. Seufz. Ansonsten hab ich viel nähen können und die erste Kürbissuppe meines Lebens gekocht. Aber seht selbst:

Samstag: Nähen & die erste Kürbissuppe

Jona wird am Samstag früh wach und ich verziehe mich mit ihm nach unten. Ein erster Kaffee und Babybespaßung.

1. Kaffee und Babybesaßung

Gemeldet ist richtig gutes Wetter, aber so früh ist es noch neblig. Und man sieht ganz eindeutig den Herbst.

Nebliger Blick ins Dorf

Irgendwann ist auch Lotte auf und ich mache uns Frühstück. Wir wecken außerdem den Mann, nur Nina schläft noch bis mittags.

Lotte spielt an der Wippe

Eigentlich ist Lotte aber immer noch müde. Den ganzen Vormittag hängt sie durch, kuschelt und ist knatschig.

Lotte ist noch müde und kuschelt

Nachdem ich sie zum Mittagsschlaf ins Bett gebracht habe, versuche ich mich an einer Kürbissuppe. Die erste meines Lebens! Überhaupt verarbeite ich das erste Mal Kürbis und lese erstmal, wie man das überhaupt macht. Gar nicht so schwer, wie ich dachte.

Kürbissuppe vorbereiten

Mal wieder schläft Lotte aber nicht. Sie hilft noch bei den Vorbereitungen für die Pilzpfanne, die Mo zusätzlich macht. Dann gibt es Kürbissuppe für alle und Pilzpfanne für Lotte und den Mann.

Kürbissuppe

Danach gehts raus, Sonne tanken! Und den Garten winterfest machen. In den letzten Wochen regnete es ständig, sodass wir den Rasen nicht mähen konnten. Der hatte es nun echt nötig. Irgendwann wird auch Jona wach und ich hole ihn mit raus. Er kraxelt durch das Gras und steht auch draußen das erste Mal rum.

Jona kraxelt draußen

Abends wieder rein gehen, das fällt Lotte schwer und sie boykottiert das. Aber was muss, das muss. Zumal sie wirklich drüber ist und dringend ins Bett gehört.

Lotte will nicht reingehen

Als die beiden Kleinen in ihren Betten sind, mache ich mich ans Nähen und schaffe tatsächlich 2 Hosen. Wohohooo!

2 selbst genähte Pumphosen

Sonntag: Nähen & Poolreinigung

Sonntag nutze ich meinen Ausschlaftag auch erstmal. Und das tut so gut! Nachdem ich aufgestanden bin, bringe ich Jona direkt zu seinem 1. Schläfchen ins Bett. Als ich wiederkomme, ist es ruhig im Wohnzimmer, Mo hat auch Lotte ins Bett gebracht.

Die Kinder sind im Bett - das Chaos bleibt

Wir überlegen, was wir kochen sollen und entscheiden uns für Essen vom Imbiss. Nina geht es holen und ich nähe derweil noch eine Hose fertig. Nähen fetzt!

fertig genähte Pumphose

Lotte schläft aber wieder nicht und so gehen wir nach dem Essen raus. Die Poolreinigung steht auf dem Plan. Dringend!

Lotte will bei der Poolreinigung helfen

Als ich drumherum aufräume, entdecke ich eine große Spinne an der Abdeckplane. Zum Glück hab ich da kein Problem mit. Spinnen sind cool! (Und sie fressen anderes Kleinvieh, das nervt. Doppelt cool also!)

Spinne mit Spinnennetz

Dann wird Jona schon wieder wach und ich bitte Nina mit raus, um auf ihn aufzupassen, damit wir beim Putzen weiterkommen.

Jona auf der Wiese

Das Geschrubbe geht aber nur langsam voran, die Poolreinigung muss morgen also weitergehen. Mäh. Lotte weigert sich wieder reinzugehen und muss JETZT dringend buddeln.

Lotte will buddeln

Sie kommt dann nur rein, weil sie duschen und Waffeln essen möchte. Die brachte nachmittags Frau Schwiegermutter vorbei. Lotte belegt ihr Brötchen mit Waffeln. Ähem. Ja. Wenn’s schmeckt.

Brötchen mit Waffeln belegt

Schnell noch unter die Dusche, anziehen und dann kann „Peppa Wutz“ über den Bildschirm flimmern. Vorher aber noch das Duplo wegräumen.

Lotte räumt auf

Ein kleines Theater gab es dann noch, dann schlief Lotte aber auch ein. Der Tag war eigentlich wieder viel zu lang für sie, aber wenn sie den Mittagsschlaf verweigert, ist es immer schwierig…
Jetzt muss ich noch ganz viel Papierkram erledigen und hoffe, danach nochmal an die Nähmaschine zu können. Vermutlich wird das aber nichts mehr. Dabei liegen hier noch 2 fertig zugeschnittene Hosen und warten aufs Nähen. Noch die 5. für die Spende und dann eine für Lotte. Sie wartet sehnsüchtig auf die Hose mit den Füchsen.

Mehr Wochenenden in Bildern? Bei Susanne!

Von | 2017-11-17T22:29:09+00:00 Sonntag, 15. Oktober 2017|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , |2 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

2 Kommentare

  1. Dori 16. Oktober 2017 um 12:55 Uhr - Antworten

    Das klingt ja trotz der Arbeit mit dem Pool nach einem schönen Wochenende. Und die neuen Teilchen sind Zucker 🙂 Schön das Du dir wieder mehr Zeit zum Nähen nimmst und das trotz dem ganzen Stress mit Kids & Studium! Habt eine tolle sonnige Woche
    LG Dori

    • Tanja 18. Oktober 2017 um 22:59 Uhr - Antworten

      Ja, ich freue mich auch jedes Mal, wenn ich wieder nähen konnte und etwas fertig hab. Hachja. Ich wünschte nur, das mit dem „Können“ ginge schneller.
      Danke, Dir und euch auch noch eine schöne restliche Woche. ♥

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: