Dezemberpläne: Adventszeit, Weihnachten & Backen

\Dezemberpläne: Adventszeit, Weihnachten & Backen

Dezemberpläne: Adventszeit, Weihnachten & Backen

  • Monatspläne: Familie, Uni, Blog

Auch der vorletzte Monat im Jahr ist vorbeigerast – wie sollte es auch anders sein. Meine Pläne für den November waren nicht so irre viele und tatsächlich hab ich einiges abhaken können. Natürlich kamen aber auch noch ganz viele ungeplante Dinge dazu und am Ende war es ein doch recht voller Monat. Wie das halt so ist.
Im Dezember steht auch wieder nicht so irre viel an. Mal sehen, was der Monat dann tatsächlich bringt.

November – mein Resümee

Im November wollte ich mich komplett darauf konzentrieren dass hier alles läuft. Es war eine Sache alles mit Mo als Team zu managen, aber eine ganz andere eben alleine zu sein. Für die Uni hab ich genau gar nichts gemacht, außer Bücher abzugeben und das auch noch mit Säumnisgebühr. Dödöm. Im Blog erschien nicht so viel, aber zumindest das Gewinnspiel. Der Fokus lag auf der Familie und das klappte alles erstaunlich gut. Mit den Kindern hab ich einen Flow entwickeln können, auch wenn im Alltag immer mal wieder Stolpersteine auftreten und es dann mal hakelt. Im Großen und Ganzen läuft es und damit hab ich – ehrlich gesagt – nicht so schnell gerechnet.

Für den Martinsmarkt im Kinderhaus hab ich insgesamt 8 Zählmäuse genäht, wovon aber nur 4 verkauft wurden. 1 hab ich privat weitergegeben, 3 weitere hab ich hier noch liegen. Für meine Kinder hab ich aber nichts nähen können, da fehlte die Zeit und Muße für. Auf dem Martinsmakt konnte ich Lotte ganz unbürokratisch vom Kinderturnen abmelden, weil die Leiterin auch kurz da war.

Mitte November waren wir beim Möbelschweden und kauften alles, nur nicht das, was ich kaufen wollte. Es fehlen also weiterhin die Bank und die Leiste für das Wohnzimmer. Die Garderoben für die Kinder sind zwar aufgebaut, aber immer noch nicht an der Wand. Das kommt jetzt hoffentlich in Kürze.

Lottes Blutergebnisse hab ich im Gespräch mit der Ärztin auch erfahren können. Sie sind alle super, keine Auffälligkeiten. Dennoch humpelt sie immer mal wieder und ich bin total unschlüssig, was wir da machen sollen. Das Medikament durften wir absetzen und es wurde kurzfristig schlimmer, hat sich nun aber irgendwo zwischen „ein bisschen“ und „öfter mal“ eingependelt.

Wir kauften recht spontan einen Zweitwagen, was unseren Alltag enorm verändert hat. Mo ist jetzt nicht mehr von 5 bis 19 Uhr aus dem Haus, sondern von 6.40 bis 17.00 Uhr und das macht wirklich wahnsinnig viel aus. Die Kinder sind entspannter, ich bin entspannter, weil ich weiß, dass meine Nerven nicht so lange halten müssen und überhaupt hat sich diese Investition wirklich gelohnt!

Nina machte mir im letzten Monat ein wenig Sorgen, weil ihr ständig übel ist und sie von der Schule abgeholt werden musste oder gar nicht erst hin ging. Erst dachte ich an die hormonelle Umstellung in der Pubertät, aber zuletzt berichtete sie von Dingen aus ihrer Klasse, die ihr Bauchschmerzen machen und nun frage ich mich, ob sie einfach nicht mehr gerne hin geht bzw. weiß ich das und fürchte, dass es davon kommt.

Viel Zeit fraß im letzten Monat wieder die Webseite von Herrn Schwiegervater. Technisch klappt etwas nicht, ich suche eine Lösung und finde sie nicht. Das fuchst mich sehr, sowas mag ich nicht. Ansonsten hab ich dort das meiste abgehakt, richtete weitere Accounts ein und konnte ein paar Dinge abgeben. Immerhin.

Nach weiteren Fahrstunden hat Mo einen Teil des Führerscheins bestanden, der zweite Teil kommt nächste Woche. Dann wäre das auch geschafft.

Die Adventskalender der Kinder sind fix, Lottes fülle ich nach und nach auf, sonst ist er zu schwer um ohne Löcher in der Wand gehalten zu werden. Für Mo wollte ich erst einen machen, reduzierte dann auf „nur an den Adventssonntagen“ und will jetzt doch wieder einen ganzen gestalten. Da müssen die Tütchen aber noch nach und nach gefüllt werden.

Dezemberpläne: Adventszeit, Weihnachten & Backen

An der Uni habe ich nur Bücher abgegeben, die ich für zwei Hausarbeiten geliehen hatte und dann doch nicht brauchte. Blöd halt, dass das zu spät war und Gebühren kostete. Aber nun gut, Sponsoring oder so.

Dezemberpläne: Adventszeit, Weihnachten & Backen

Ich hab immer das Gefühl viel zu wenig im Blog zu schaffen. Obwohl ich im letzten Monat fast jeden Vormittagsschlaf von Jona hierfür genutzt habe. Vorne sieht man davon recht wenig. Seufz.

Ich veröffentlichte endlich das Gewinnspiel und loste eine Woche später aus. Und ich war – und bin! – total geflasht von der Masse an Teilnehmern, damit hab ich niemals gerechnet! <3
Ich schrieb über meine Pause im Studium und veröffentlichte Ninas und Lottes Adventskalender aus dem letzten Jahr. Außerdem auch die Entwicklungsberichte von Lotte und Jona. Der Artikel mit dem größten Aufwand war der mit den Nähutensilien. Aber es war auch der mit dem meisten Spaß, sodass ich sowas sicherlich noch öfter machen werde. Ansonsten hab ich noch 4 Wochenenden in Bildern (1, 2, 3, 4), wobei beim 2. das 12von12 integriert ist, veröffentlicht.
Insgesamt 11 Artikel im Frontend also. An Artikeln aus dem Entwürfe-Ordner kam ich letzten Monat gar nicht dran, da fehlte die Zeit für.

Stattdessen hab ich bei Pinterest einiges geändert. Viele Boards hatte ich zuletzt auf  „Geheim“ gestellt und konnte diese nun – Dank Update bei Pinterest – besser sortieren und wieder öffentlich stellen. Außerdem habe ich einige Artikel Pinterest-tauglich gemacht, was mir aber immer noch ein wenig schwer fällt. Einen eigenen, festen Stil finden. Noch probiere ich herum, mal sehen wann ich fertig bin.

Im Blog hab ich an der Darstellung der Startseite viel herumprobiert und am Ende doch alles wieder verworfen. Irgendwie bin ich nicht 100%ig zufrieden, weiß aber auch nicht genau, was mich da stört.

Meine Seite für Kooperationen hab ich klarer gestaltet und die Referenzen mit einem schöneren Portfolio ergänzt. Noch nicht ganz fertig, aber so gefällt es mir schon besser.

Ansonsten hab ich ein paar Plugins testweise laufen, wobei sie mir in der Ausgabe nicht so gefallen. Viele alte Artikel habe ich nachbearbeitet und viele weitere müsste ich noch nachbearbeiten, weil das aktuelle Theme die Sidebar rausgenommen hat und das blöd aussieht. Und weil ich die Bilder früher viel zu klein hochgeladen habe.

Dezemberpläne – Adventszeit, Weihnachten & Backen

Im Dezember stehen für uns vor allem weihnachtliche Pläne im Vordergrund. Essen planen, Geschenke kaufen und verpacken, weihnachtlich dekorieren, backen. Sowas eben. Im Blog will ich grad keine großen Pläne schmieden, dann klappt es nämlich am ehesten gar nicht. Daher will ich es einfach auf mich zukommen lassen.

Familie: Weihnachten & Backen

Weihnachten steht vor der Tür und ich freue mich vor allem auf eins: backen! Mal sehen, wie das mit Lotte und Jona klappt. Mal harmonisieren sie nachmittags richtig und ich kann alles schaffen, aber oft geht gar nichts und ich versuche nur die Zeit bis zum Zubettgehen zu überstehen.

  • Weihnachtsgeschenke:
    Planen, kaufen und verpacken. Diesmal vielleicht nicht auf den letzten Drücker? Mal sehen.

  • Weihnachtsdeko im Wohnzimmer:
    Zwar hab ich schon gestern dekoriert, dabei aber festgestellt, dass es doch sehr leer aussieht, weil nicht viel da ist. Vielleicht besorge ich noch was?

  • Weihnachtsmarkt Bonn:
    Wir sind schon mit den ♥-Freunden verabredet und freuen uns sehr auf unsere jährliche Tradition!

  • Backen:
    Mit Lotte, mit Nina… Mal sehen, wie das klappt. Sonst bereite ich vormittags den Teig vor und gucke ob das besser geht.

Uni: keine Pläne

Für die Uni steht nichts an. Außer vielleicht die neue Organisationsplattform ansehen, damit ich weiß, was da auf mich zukommt.

Blog: Schreiben, Sortieren, Aufräumen

Für den Dezember mag ich mir gar nicht viel vornehmen. Zum Einen klappen große Pläne momentan sowieso nicht. Zum Anderen ist der Dezember erfahrungsgemäß der wohl schlechteste Monat um Pläne zu schmieden. Es ist immer voll und turbulent!

  • Pinterest:
    Weiter strukturieren, Boards anlegen, Themen festlegen.

  • Alte Artikel aufarbeiten:
    Artikel, die häufig aufgerufen werden, möchte ich weiter überarbeiten, Links und Bilder überprüfen, etc.

  • Instagram:
    Momentan hakelt es da sehr, dabei liebe ich Bilder doch! Für Dezember der Plan: Mindestens alle 2 Tage ein Bild hochladen.

  • Kooperation:
    Es wird in Kürze ein Artikel erscheinen, in dem ich Euch ein Spiel vorstelle.

Jahresendspurt!

Von | 2017-12-12T23:02:15+00:00 Freitag, 1. Dezember 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: