Seelentherapie

\Seelentherapie

Was mich bewegt, umtreibt und ich niederschreiben muss

8 Donnerstag, 8. Juni 2017

mein bedürfnisorientiert Erziehen ist nicht Dein bedürfnisorientiert Erziehen

Von | 2017-06-08T19:45:19+00:00 Donnerstag, 8. Juni 2017|Kategorien: Kinder, Kinder!, Seelentherapie|Tags: , , |2 Kommentare

Im Internet stoße ich immer wieder auf Diskussionen, was genau bedürfnisorientiert Leben in der Familie eigentlich bedeutet. Einige sind davon überzeugt, dass Stillen, Tragen und das Familienbett feste Bestandteile davon sind um eine gute Bindung zum Kind aufzubauen. Bedeutet das im Umkehrschluss wirklich, dass keine gute Bindung zustande kommen kann, wenn ein oder gar mehrere Punkte nicht eingehalten werden (können)? Was ist, wenn ich mein Baby nicht stille, es nicht gerne getragen wird und das Familienbett verabscheut? Ist das dann wirklich nicht bedürfnisorientiert? Mittlerweile habe ich auch feststellen müssen, dass zu einem Leben unter dem Oberbegriff bedürfnisorientiert immer mehr hinzu kommt, was es für die [...]

18 Donnerstag, 18. Mai 2017

früher war ich pünktlich, heute bin ich Mutter

Von | 2017-05-18T23:33:04+00:00 Donnerstag, 18. Mai 2017|Kategorien: Familienalltag, Seelentherapie|Tags: , |0 Kommentare

Schon bevor ich Mutter wurde hatte ich die Angewohnheit pünktlich zu sein. Sehr pünktlich. Immer. 20-30 Minuten vor dem Termin oder vereinbarten Zeitpunkt war ich da. Ich empfand es als äußerst unhöflich, zu spät zu kommen. Immerhin plant mein Gegenüber ja auch seinen Tag und möchte sicherlich nicht warten müssen. Mag ich selbst ebenfalls nicht gerne. Dann kam Nina auf die Welt und ich fürchtete, dass sich das ändern würde, weil ich das von Eltern öfter hörte. Tatsächlich änderte sich das bei mir aber gar nicht. Ich schaffte es weiterhin immer ohne Verspätung und fand mich ziemlich gut damit. "Alles richtig [...]

16 Dienstag, 16. Mai 2017

der zweite Trip ins Kinderkrankenhaus – der Eingriff und endlich Besserung

Von | 2017-05-16T19:30:47+00:00 Dienstag, 16. Mai 2017|Kategorien: Kinder, Kinder!, Seelentherapie|Tags: , , , , , |3 Kommentare

Seit Ende Februar hat Lotte Probleme beim Laufen. Anfangs nur morgens oder nach längerem Sitzen. Dann hat sich das aber zugespitzt und wurde gefühlt täglich schlimmer. Sie humpelte extrem, vermied es möglichst, das rechte Bein zu belasten, knickte es nicht und streckte es auch nicht ganz durch. Ende März waren wir zur Klärung im Krankenhaus, aber eine Diagnose gab es nicht. In der Zwischenzeit waren wir mehrfach in der ambulanten Sprechstunde dort und Ende April fand das MRT statt. Dieses zeigte einen Erguss zwischen Kniescheibe und -gelenk. Unsere behandelnde Ärztin gab uns zwei Optionen: Das Knie punktieren, die Flüssigkeit absaugen und [...]

3 Mittwoch, 3. Mai 2017

Mutter sein – damals und heute: Geburt

Von | 2017-08-01T01:08:48+00:00 Mittwoch, 3. Mai 2017|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , , , |1 Kommentar

Drei völlig unterschiedliche Schwangerschaften erlebte ich und genauso war auch jede einzelne Geburt: individuell. Obwohl sie alle drei in einem Kaiserschnitt endeten, war der Weg dahin, mein Empfinden und meine Gefühle vor, während und nach der jeweiligen Geburt ganz unterschiedlich. Die 1. Geburt - wenn das keine Wehen sind, will ich nicht Die Schwangerschaft schritt voran und ich hatte keine Ahnung, dass es durchaus sinnvoll sein könnte mal ein Buch darüber zu lesen, wie eine Geburt so aussieht. Ich las zu Beginn zwar einige Geburtsberichte, die waren aber durchweg kurz und komplikationslos und so war ich überzeugt davon, dass [...]

30 Donnerstag, 30. März 2017

Einmal Krankenhaus und zurück

Von | 2017-03-30T23:37:56+00:00 Donnerstag, 30. März 2017|Kategorien: Kinder, Kinder!, Seelentherapie|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Als ich mich gestern Vormittag mit Lotte auf den Weg zum Kinderarzt machte, ahnte ich noch nichts davon, dass wir am Nachmittag im Krankenhaus sein würden. Wir hatten den 3. Termin zur Abklärung ihrer Schmerzen an der Hüfte. Schon Ende Februar ließ sie sich plötzlich nicht ohne Probleme die Windel wechseln. Sobald ich ihr rechtes Bein in den Bauch anwinkelte, brüllte sie los. Ich probierte es in unterschiedlichen Situationen immer wieder, doch es blieb dabei. Anfangs hatte ich Angst, es könnte der Blinddarm sein, aber sie hatte sonst keine Symptome und nach einem Hinweis auf Twitter schoss ich mich sehr auf [...]

22 Mittwoch, 22. März 2017

Mutter sein – damals und heute: Schwangerschaft 

Von | 2017-03-22T22:16:31+00:00 Mittwoch, 22. März 2017|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , , , |2 Kommentare

Als ich damals den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt, dachte ich, die zweite Schwangerschaft würde nicht so spannend werden, da ich ja schon alles kenne und weiß, wie die Abläufe sind. Doch wenn ich die Monate Revue passieren lasse wird mir klar, dass sowohl die zweite, als auch die dritte Schwangerschaft ganz anders als die erste waren. Erst vermutete ich, dass es einfach an der Erfahrung lag, musste aber schnell feststellen, dass das nicht der Grund ist. Deshalb starte ich eine Artikelserie und möchte damit reflektieren, wie sich z.B. die Schwangerschaft, die Geburt, das Wochenbett und andere Dinge, die [...]

13 Montag, 13. März 2017

Jonas Geburt | Geburtsbericht vom Versuch einer natürlichen Geburt

Von | 2017-03-13T19:30:18+00:00 Montag, 13. März 2017|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , , , , , , , , , , |2 Kommentare

Jonas Geburt war so anders, als ich es mir immer ausgemalt hatte. Irgendwie dachte und hoffte ich, dass er sich ganz von alleine auf den Weg machen würde, doch dann kam es zur Einleitung, die ich unbedingt vermeiden wollte. Die ersten beiden Tage im Krankenhaus verstrichen, ohne dass sich irgendwas getan hätte. Die Stäbchen, die den Muttermund öffnen sollten, hatten keinerlei Wirkung und so verbrachte ich das Wochenende damit, mit homöopathischen Mitteln eingeleitet zu werden. Ich nahm Tabletten, trank Tee... doch auch das hatte leider nicht die erhoffte Wirkung. Sonntag Mittag legte die Ärztin einen Blasen-Katheter. Dieser besteht aus zwei [...]

6 Montag, 6. März 2017

Hurra, Hurra – es wird ein… | vom Outing und meinen Gefühlen

Von | 2017-03-06T19:30:24+00:00 Montag, 6. März 2017|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , |2 Kommentare

In der Schwangerschaft mit Lotte gingen wir recht offen mit dem Outing unseres Babys um. Alle die fragten, bekamen beantwortet, dass es sehr wahrscheinlich ein Mädchen werden würde. In der 3. Schwangerschaft sah das anders aus. Wir behielten das Geschlecht unseres Babys bewusst für uns. Viele fragten, versuchten uns dazu zu bringen, uns zu verplappern. Aber wir blieben standhaft und verrieten erst mit Jonas Geburt, dass wir einen Sohn bekommen haben. Überraschung oder nicht - das ist die Frage Ich selbst wollte mich diesmal ehrlich gesagt sogar überraschen lassen. Nachdem ich mir in der 1. Schwangerschaft so sehr einen Sohn gewünscht [...]

2 Donnerstag, 2. März 2017

Wochenbett-Schnipsel: Frust ums Stillen

Von | 2017-03-02T19:35:49+00:00 Donnerstag, 2. März 2017|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , |2 Kommentare

Nach Jonas Geburt habe ich einige meiner Gedanken zum Stillen aufgeschrieben und möchte sie nun zusammengefasst veröffentlichen. Mittlerweile - Jona ist 5 Wochen alt - habe ich komplett abgestillt und stehe dazu. Für uns hat es einfach nicht funktioniert. Was ich zwar einerseits sehr schade finde, andererseits aber habe ich alles mögliche versucht und mache mir diesmal - ganz anders als beim letzten Mal - keine Vorwürfe. 31. Januar 2017 - Jona ist 7 Tage alt Ich sitze hier, mit Jona im Arm und frage mich, ob wir es diesmal wohl schaffen, die Sache mit dem Stillen. Diesmal, da war [...]

10 Donnerstag, 10. November 2016

Von Durchsetzungsvermögen und (m)einem Erfolg

Von | 2016-11-10T23:30:25+00:00 Donnerstag, 10. November 2016|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , |4 Kommentare

Ich stehe an der Rezeption und schweige. Eigentlich schweige ich nur zurück. Es ist ein unangenehmes Schweigen. Eins, bei dem ich das Gefühl habe, etwas sagen zu müssen. Aber ich schweige weiter und sehe die MFA nur an. Als es zu unangenehm wird, schaue ich auf meine Hände, die sich am Mutterpass festhalten. Ich krame noch einmal den Zettel mit den neuen Terminen hervor, sehe sie durch und schüttle langsam den Kopf. "Dann haben wir wohl ein Problem", höre ich mich sagen. Ich übertöne die innere Stimme, die mir zubrüllt ich solle nicken, die Termine bestätigen, mich bedanken und gehen. Donnerstags? [...]

5 Dienstag, 5. Juli 2016

Angst und Sorgen

Von | 2016-07-05T22:23:31+00:00 Dienstag, 5. Juli 2016|Kategorien: Kugelrund, Seelentherapie|Tags: , , , |1 Kommentar

Momentan sind da so einige Dinge, die mir Sorgen bereiten. Da ist die Hochzeit, die dringend geplant werden muss, doch bisher hinkt dieser Punkt meiner To-Do-Liste weit hinterher. Aber auch die anstehenden Klausuren verursachen Gedankenkarusell. Eine ist benotet, zwei weitere muss ich nur bestehen. Kommen noch eine Fallskizze und die Zusammenfassung einer Vorlesungsreihe in Kernaussagen, um die unbnotete Leistung anerkannt zu bekommen. Und hey, erwähnte ich das Praktikum schon, das ich nächste Woche beginnen kann? Aber die allergrößte Sorge ist die um das Winterwunder.  Der letzte Termin ist wahnsinnig lange her, viel zu lange. Ich fühle mich überhaupt nicht schwanger [...]