Familie

\Schlagwort:Familie
1 Dienstag, 1. August 2017

Augustpläne: Renovierung, Ausflüge & Hausarbeiten

Von | 2017-08-04T00:40:04+00:00 Dienstag, 1. August 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Der Juli ist vorbei und ich bin so froh, dass alles es geschafft ist! Als ich am 26. gegen 18 Uhr die Klausur abgegeben habe, nach Hause fahren konnte und nichts dringendes für die Uni an stand - ein herrliches Gefühl von Freiheit! Natürlich nur kurz, denn die Hausarbeiten stehen noch aus und die 4. Klausur darf ich auch nicht vergessen! Dennoch, endlich am Blog arbeiten, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Endlich auch mal abends NICHTS tun und nicht am nächsten Abend direkt doppelte Arbeit haben. Yeah! Juli - mein Resümee Im Juli habe [...]

1 Samstag, 1. Juli 2017

Julipläne: Klausuren, Hausarbeiten und keine Zeit

Von | 2017-07-01T21:26:35+00:00 Samstag, 1. Juli 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Der Juni brachte uns viel Sonne und richtiges Sommerfeeling, passend zum Sommeranfang. Zumindest der halbe Monat war total sonnig, die andere Hälfte eher bewölkt und manchmal regnerisch, aber das passte schon. Tatsächlich hab ich auch ziemlich viel geschafft, musste aber auch einsehen, dass ich für alles weitere den Blog auf Pause setzen muss. Das ist echt schlimm für mich, nimmt andererseits aber auch ganz viel Druck raus und gibt mir die nötige Zeit, um für die Uni was zu tun. Das ist auch DAS Stichwort: Uni! In diesem Monat stehen 4 Klausuren an, ich muss noch ein Referat halten, eins [...]

1 Donnerstag, 1. Juni 2017

Junipläne: Studienleistungen erbringen

Von | 2017-08-10T19:20:01+00:00 Donnerstag, 1. Juni 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |2 Kommentare

Unser Geburtstagsmonat ist vorbei und war wirklich schön. Neben tollen Geburtstagsfeiern brachte der Mai am Ende auch noch wunderschönes Sommerwetter mit - das hat echt Spaß gemacht! Ganz nebenbei hab ich auch das ein oder Andere von meiner Liste abhaken können und freue mich gleich doppelt darüber. Grad auch weil es in den letzten Monaten teilweise eher schleppend lief und ich es sehr frustrierend finde mir etwas vorzunehmen und es dann doch nicht zu schaffen. Aber auch im neuen Monat steht einiges an, besonders für die Uni. Damit sich nicht am Ende des Semesters alles staucht, möchte ich jetzt [...]

1 Montag, 1. Mai 2017

Maipläne: Geburtstage feiern

Von | 2017-08-10T19:20:25+00:00 Montag, 1. Mai 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Wahnsinn, ein drittel des Jahres ist schon vorbei. Irre, oder? Ich hab durch die Uni und den Krankenhausmarathon mit Lotte kaum was geschafft, aber Lotte hat momentan einfach Priorität! Im Mai stehen bei uns einige Geburtstage an: Ich werde am 5. schon 31 (!), der Mannbruder wird 33, Lotte feiert am 15. ihren 2. Geburtstag, mein verstorbener Bruder wäre 29 geworden und mein anderer (Halb-)Bruder wird 27 (mit ihm hab ich aber keinen Kontakt). April - mein Resümee: Für den April hatte ich mir einiges vorgenommen und vieles geschafft, einiges aber auch bewusst (doch noch) ausgeklammert, weil das einfach [...]

1 Samstag, 1. April 2017

Aprilpläne: zurück zum Unileben

Von | 2017-04-01T07:30:44+00:00 Samstag, 1. April 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Der März ist vorbei - wahnsinnig schnell, mal wieder - und nun steht der April in den Startlöchern. Ich werde wieder aktiv am Unileben teilnehmen, muss einiges Persönliche aufarbeiten und möchte im Blog voran kommen. Yay \o/ März - Mein Resümee: Im März hatte ich viele, viele Pläne und habe den Großteil tatsächlich abarbeiten können. Es kamen auch noch weitere To-Dos dazu und wurden abgehakt. Yay - so mag ich das! Stillstand und Entschleunigung schön und gut, aber das ein oder andere muss auch passieren, damit ich mich richtig wohlfühlen kann. Den Flur oben habe ich zwar nur teilweise angehen können [...]

1 Mittwoch, 1. März 2017

Märzpläne: zurück zum Flow

Von | 2017-03-01T07:15:35+00:00 Mittwoch, 1. März 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |2 Kommentare

Rasend schnell verflog der Februar. Ich war ganz erschrocken, als ich feststellte, dass schon der nächste Monatsrückblick ansteht. Wie geht das? Februar - mein Resümee: Für den Februar habe ich mir gar nicht viel vorgenommen, weil mir klar war, dass ich nicht viel schaffen würde und das hat sich auch genau so bestätigt. Mir ging es körperlich ziemlich schlecht, ich kam immer wieder an meine Grenzen und ich verbrachte die meiste Zeit damit, Jona zu versorgen und Lotte aufzufangen. Einen neuen Flow als fünfköpfige zu finden ist weitaus weniger easy-peasy, als ich dachte. Lotte testet Grenzen, wo es nur geht, Jona hat Bauchweh [...]

1 Mittwoch, 1. Februar 2017

Februarpläne: Wochenbett & Ruhe

Von | 2017-02-01T23:14:16+00:00 Mittwoch, 1. Februar 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Der erste Monat des Jahres ist schon wieder vorbei und es ist viel passiert. Natürlich habe ich auch Februarpläne, aber zunächst einmal ein kleiner Rückblick zum Januar. Januar - mein Resümee Im Januar ist viel passiert und was genau ich von meiner Liste abhaken konnte, habe ich kurz zusammen gefasst. - Leider ist es wirklich nur kurz, denn tatsächlich hab ich mir wohl etwas zu viel vorgenommen. Ich habe die letzten Schwangerschaftswochen sehr unterschätzt und auch die Zeit der Geburtseinleitung zog sich sehr. Dafür will ich im Wochenbett wirklich langsamer machen... Familie Jona ist da: Deutlich später als erwartet, auf [...]

2 Montag, 2. Januar 2017

Januarpläne: das Baby kommt

Von | 2017-01-02T23:24:44+00:00 Montag, 2. Januar 2017|Kategorien: Blogkram, IchIchIch|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Zum Beginn eines Monats mache ich mir in meinem Kalender Notizen darüber, was in den nächsten Wochen ansteht. So habe ich einen Fokus des Monats, erstelle mir kleine To-Dos und hake sie nacheinander und kleinschrittig ab. Das möchte ich nun auch für meinen Blog einführen. Wie genau weiß ich noch gar nicht, aber das wird sich in den nächsten Monaten ganz von alleine finden… Januarpläne – Hallo neues Jahr! Ich bin mir zum Jahresbeginn immer unschlüssig, ob ich es mit Vorsätzen beginnen soll. Sind Vorsätze nicht die Dinge, die sowieso nie eingehalten und spätestens Mitte des Monats dem inneren Schweinehund [...]

10 Donnerstag, 10. April 2014

Beerdigung des kleinen Bruders – eine emotionale Hölle

Von | 2014-04-10T21:46:46+00:00 Donnerstag, 10. April 2014|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , , , |7 Kommentare

Um eine so weittragende Nachricht, wie die über den Tod meines Bruders, zu verarbeiten, braucht es Zeit. Viel Zeit. Dessen bin ich mir sicher. Gewiss bin ich heute ein Stückchen weiter als ich es letzte Woche war, aber noch lange nicht so weit, als dass ich es als verarbeitet bezeichnen könnte. Auch über eine Woche danach kann ich es eigentlich immer noch nicht glauben, es nicht fassen und ertappe mich häufig bei dem Gedanken, er könne sich ja melden. Vielleicht ist er es gar nicht gewesen? In dieser einen Woche, die nun dazwischen liegt, ist so viel passiert. Tatsächlich, aber [...]

1 Dienstag, 1. April 2014

Der Tod – so fern und dann doch nah.

Von | 2014-04-01T23:37:18+00:00 Dienstag, 1. April 2014|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , , |13 Kommentare

Manchmal überschlagen sich die Ereignisse. Wie heute. Erst bekam ich eine Nachricht meiner Schwester,dann schrieb Freund 1.0, er müsse mit mir reden. Beim Telefonat eröffnete er mir, mein Bruder sei gestorben. Selbstmord. Wums. Ein Schock. Ich konnte es gar nicht glauben, wusste nicht, welchen meiner Brüder er meinte, da zwei den selben Namen tragen. Dann kamen Zweifel auf, ob das denn wahr sein kann. Er hatte die Nachricht von meiner Cousine. Um 3 Ecken also. Ich rief dann bei der Polizei an. Weil ich es gar nicht glauben konnte, es für einen - zugegeben sehr schlechten - Scherz hielt. Die [...]

25 Dienstag, 25. März 2014

Familienzusammenführung missglückt. Oder so.

Von | 2014-03-25T07:55:10+00:00 Dienstag, 25. März 2014|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: |8 Kommentare

Eigentlich habe ich nichts mit meiner Familie zu tun. Und meistens finde ich das sogar ziemlich gut. Immerhin war es meine Entscheidung, den Kontakt abzubrechen. Ganz manchmal ist da aber doch ein wenig Wehmut. Besonders was meine Geschwister angeht. Die meisten davon kann ich zwar via Social Media kontaktieren, doch tatsächlich kommt das eher selten zustande. Wir gratulieren uns zu Geburtstagen, wünschen uns manchmal sogar frohe Weihnachten und einen guten Rutsch und ab und zu schreiben wir mal. Ganz kurz und unverbindlich. Wir behaupten, wir müssten uns dringend treffen und versprechen uns, es bei weniger Stress im Alltag auch mal [...]