Mamasein

\Schlagwort:Mamasein
7 Freitag, 7. Juli 2017

Lieblingskinder

Von | 2017-09-01T00:09:50+00:00 Freitag, 7. Juli 2017|Tags: , , , |Kommentare deaktiviert für Lieblingskinder

Kinder haben, Mutter werden - das wollte ich schon immer. Als Kind und später Jugendliche wollte ich unbedingt Kinder haben. Drei bis vier, mindestens. Doch wie das Leben so spielt, lief vieles ganz anders, als ich es mir ausmalte und so fand ich mich damit ab, Einfachmama zu bleiben. Bis der Mann in mein Leben trat und alles über den Haufen warf. Heute hab ich drei Kinder. Alle drei sind so unterschiedlich, wie Menschen nur unterschiedlich sein können. Und sie sind perfekt, jeder für sich. Sie machen mich demütig, dankbar und erfüllen mich so sehr voller Liebe, wie ich [...]

24 Mittwoch, 24. Mai 2017

4 Monate Jona – großer Entwicklungssprung und noch mehr gute Laune

Von | 2017-10-01T23:04:45+00:00 Mittwoch, 24. Mai 2017|Kategorien: Kinder, Kinder!|Tags: , , , , |0 Kommentare

4 Monate Jona, das ist schon ziemlich irre! Der letzte Monat - besonders die letzte Woche - war sehr intensiv. Irgendein großer Entwicklungssprung stand an und plötzlich macht er so viel und ist noch mehr "da" - ich liebe es so sehr, ihn bei seiner Entwicklung zu begleiten! ♥ großer Entwicklungssprung In der letzten Woche hat sich bei Jona so viel getan, das fiel mir immer wieder auf. Plötzlich greift er ganz gezielt, hält den Gegenstand fest und sieht ihn sich an, schiebt ihn sich in den Mund und erkundet ihn. Er lacht so wahnsinnig viel, strahlt eigentlich ständig und [...]

18 Donnerstag, 18. Mai 2017

früher war ich pünktlich, heute bin ich Mutter

Von | 2017-05-18T23:33:04+00:00 Donnerstag, 18. Mai 2017|Kategorien: Familienalltag, Seelentherapie|Tags: , |0 Kommentare

Schon bevor ich Mutter wurde hatte ich die Angewohnheit pünktlich zu sein. Sehr pünktlich. Immer. 20-30 Minuten vor dem Termin oder vereinbarten Zeitpunkt war ich da. Ich empfand es als äußerst unhöflich, zu spät zu kommen. Immerhin plant mein Gegenüber ja auch seinen Tag und möchte sicherlich nicht warten müssen. Mag ich selbst ebenfalls nicht gerne. Dann kam Nina auf die Welt und ich fürchtete, dass sich das ändern würde, weil ich das von Eltern öfter hörte. Tatsächlich änderte sich das bei mir aber gar nicht. Ich schaffte es weiterhin immer ohne Verspätung und fand mich ziemlich gut damit. "Alles richtig [...]

16 Dienstag, 16. Mai 2017

der zweite Trip ins Kinderkrankenhaus – der Eingriff und endlich Besserung

Von | 2017-05-16T19:30:47+00:00 Dienstag, 16. Mai 2017|Kategorien: Kinder, Kinder!, Seelentherapie|Tags: , , , , , |3 Kommentare

Seit Ende Februar hat Lotte Probleme beim Laufen. Anfangs nur morgens oder nach längerem Sitzen. Dann hat sich das aber zugespitzt und wurde gefühlt täglich schlimmer. Sie humpelte extrem, vermied es möglichst, das rechte Bein zu belasten, knickte es nicht und streckte es auch nicht ganz durch. Ende März waren wir zur Klärung im Krankenhaus, aber eine Diagnose gab es nicht. In der Zwischenzeit waren wir mehrfach in der ambulanten Sprechstunde dort und Ende April fand das MRT statt. Dieses zeigte einen Erguss zwischen Kniescheibe und -gelenk. Unsere behandelnde Ärztin gab uns zwei Optionen: Das Knie punktieren, die Flüssigkeit absaugen und [...]

3 Mittwoch, 3. Mai 2017

Mutter sein – damals und heute: Geburt

Von | 2017-08-01T01:08:48+00:00 Mittwoch, 3. Mai 2017|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , , , |1 Kommentar

Drei völlig unterschiedliche Schwangerschaften erlebte ich und genauso war auch jede einzelne Geburt: individuell. Obwohl sie alle drei in einem Kaiserschnitt endeten, war der Weg dahin, mein Empfinden und meine Gefühle vor, während und nach der jeweiligen Geburt ganz unterschiedlich. Die 1. Geburt - wenn das keine Wehen sind, will ich nicht Die Schwangerschaft schritt voran und ich hatte keine Ahnung, dass es durchaus sinnvoll sein könnte mal ein Buch darüber zu lesen, wie eine Geburt so aussieht. Ich las zu Beginn zwar einige Geburtsberichte, die waren aber durchweg kurz und komplikationslos und so war ich überzeugt davon, dass [...]

30 Donnerstag, 30. März 2017

Einmal Krankenhaus und zurück

Von | 2017-03-30T23:37:56+00:00 Donnerstag, 30. März 2017|Kategorien: Kinder, Kinder!, Seelentherapie|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Als ich mich gestern Vormittag mit Lotte auf den Weg zum Kinderarzt machte, ahnte ich noch nichts davon, dass wir am Nachmittag im Krankenhaus sein würden. Wir hatten den 3. Termin zur Abklärung ihrer Schmerzen an der Hüfte. Schon Ende Februar ließ sie sich plötzlich nicht ohne Probleme die Windel wechseln. Sobald ich ihr rechtes Bein in den Bauch anwinkelte, brüllte sie los. Ich probierte es in unterschiedlichen Situationen immer wieder, doch es blieb dabei. Anfangs hatte ich Angst, es könnte der Blinddarm sein, aber sie hatte sonst keine Symptome und nach einem Hinweis auf Twitter schoss ich mich sehr auf [...]

22 Mittwoch, 22. März 2017

Mutter sein – damals und heute: Schwangerschaft 

Von | 2017-03-22T22:16:31+00:00 Mittwoch, 22. März 2017|Kategorien: IchIchIch, Seelentherapie|Tags: , , , , |2 Kommentare

Als ich damals den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt, dachte ich, die zweite Schwangerschaft würde nicht so spannend werden, da ich ja schon alles kenne und weiß, wie die Abläufe sind. Doch wenn ich die Monate Revue passieren lasse wird mir klar, dass sowohl die zweite, als auch die dritte Schwangerschaft ganz anders als die erste waren. Erst vermutete ich, dass es einfach an der Erfahrung lag, musste aber schnell feststellen, dass das nicht der Grund ist. Deshalb starte ich eine Artikelserie und möchte damit reflektieren, wie sich z.B. die Schwangerschaft, die Geburt, das Wochenbett und andere Dinge, die [...]

28 Montag, 28. November 2016

Nähe & Geborgenheit – ein Zaubermittel

Von | 2016-11-28T23:30:41+00:00 Montag, 28. November 2016|Kategorien: Familienalltag, Kinder, Kinder!|Tags: , , , |1 Kommentar

Lotte ist krank - wie wahrscheinlich jedes 2. (Klein)kind momentan. Nachdem sie letzte Woche zwei Tage hoch fieberte war sie einen Tag symptomfrei. Im Anschluss kam der Infekt durch. Erst eine leichte Schniefnase, die sich immer mehr steigerte. Mittlerweile hustet sie wie wild, übergibt sich von dem ganzen Schleim und hustet weiter. Letzte Nacht war ziemlich bescheiden. Sie wurde wegen des Hustens wach und fand dann nur schlecht bis gar nicht in den Schlaf. Immer wieder döste sie weg, wurde aber vom Hustenreiz geweckt. Und die nächste Nacht scheint ähnlich zu werden. Sie war schon wieder hustend wach und übergab [...]

8 Dienstag, 8. November 2016

Vereinbarkeit von Studium und Familie – es funktioniert (meistens) ohne Fremdbetreuung

Von | 2016-11-08T23:40:39+00:00 Dienstag, 8. November 2016|Kategorien: IchIchIch, Kinder, Kinder!|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Als ich mich letztes Jahr um einen Studienplatz beworben habe, machte ich mir erstmal keine Gedanken um die Organisation mit den Kindern. Immer "einen Schritt nach dem anderen" ist da meine Devise. Und dann hatte ich den Platz im Wunschstudienfach. Ich konnte-wollte einfach nicht noch ein Jahr warten und un-be-dingt sofort anfangen. Vollzeitstudium mal zwei - ohne Kinderbetreuung Da der Mann ebenfalls studiert, stellte sich erst einmal die Frage, wie wir das mit den Kindern organisieren wollen. Schnell war für uns beide klar, dass wir keine Fremdbetreuung für Lotte wollen. Damit konnte sich auch Ninas Wunsch erfüllen, nach der Schule nicht [...]

28 Dienstag, 28. Juni 2016

Semesterende = Ende der Energiereserven

Von | 2016-06-28T22:54:45+00:00 Dienstag, 28. Juni 2016|Kategorien: Familienalltag, IchIchIch|Tags: , , , |0 Kommentare

Früher, als ich nur zu studieren plante, dachte ich immer "Student sein rockt! Nur 3 Monate Uni, dann wieder 3 Monate frei - so ein Luxus!" Tja, das dachte ich auch nur so lange, bis ich mein eigenes Studium aufnahm und feststellte, wie sehr es fordert. War ich bei meinen 8-Stunden-Schultagen noch neidisch auf die zwei Vorlesungen des Mannes, so stellte ich schnell fest, dass in diesen 2 Vorlesungen so viel mehr Input kommt, als in 8 Schulstunden jemals passen würde. Das hätte ich nie für wirklich möglich gehalten! Wenn ich dienstags meinen langen Tag an der Uni hab, bin [...]

14 Dienstag, 14. Juni 2016

Für Helicopter Parenting hab ich gar keine Zeit!

Von | 2017-07-31T16:50:31+00:00 Dienstag, 14. Juni 2016|Kategorien: IchIchIch, Kinder, Kinder!|Tags: , , |6 Kommentare

Helicopter Parenting - oder zu deutsch Helikopter-Elternschaft - ist in aller Munde. Gefühlt überall wird sich darüber lustig gemacht, aber niemand will es gewesen sein. Und trotzdem kann ich gar nicht zählen, wie oft ich schon zusammen mit übertrieben behütenden Eltern auf dem Spielplatz war. Wie oft ich erstaunt die Stirn runzelte oder über mich, als Rabenmutter abgestempelt, getuschelt wurde. Es könnte lustig sein, wenn es nicht so traurig wäre. Helicopter Parenting? Mir fehlt die Zeit! Als Nina noch klein war, kannte ich die unterschiedlichen Erziehungskonzepte  gar nicht. Alles was ich machte, war meinem Bauchgefühl geschuldet. Oder der praktischen Organisation im [...]

15 Sonntag, 15. Mai 2016

12 Monate Heldenmädchen – mein Baby ist ein Jahr alt!

Von | 2016-05-15T10:34:07+00:00 Sonntag, 15. Mai 2016|Kategorien: Kinder, Kinder!|Tags: , , , , |1 Kommentar

Ein Jahr ist das Heldenmädchen nun bei uns. Das sind 12 Monate, 52 Wochen (und 2 Tage), 366 Tage, 8.784 Stunden, 527.040 Minuten oder 31.622.400 Sekunden. Diese Zeit, jeden einzelnen Moment, habe ich sehr genossen und ich erinnere mich an so viele kleine Dinge, die sich für immer in mein Herz gebrannt haben: Wie sie mir kurz gezeigt wurde und dann mit dem Mann und der Hebamme verschwand, wie ich in den Kreisssaal geschoben wurde und der Mann sie kuschelte, wie sie wochenlang - so klein und ganz winzig - auf meiner Brust schlief, wie fest sie zupackte, wenn ich ihr [...]