Babybauchzeit, Geschwisterplüsch und Shopping-Versuche | 5 Freitagslieblinge

\Babybauchzeit, Geschwisterplüsch und Shopping-Versuche | 5 Freitagslieblinge

Babybauchzeit, Geschwisterplüsch und Shopping-Versuche | 5 Freitagslieblinge

Die letzte Woche verging nur so im Flug und schon ist wieder Freitag. Verrückt!
Wir hatten Schnee, besuchten auch dieses Jahr wieder keinen Laternenumzug (nächstes Jahr dann aber, ganz sicher!) und waren viel unterwegs. Einmal war ich bei der Vorsorge – und setzte mich durch, so cool! Wir waren gleich mehrmals in der großen Stadt, weil Nina dringend eine Winterjacke brauchte und die Kinder überhaupt Wintersachen benötigten. Zwar kauften wir eine Jacke, aber ich bin skeptisch, ob die auch wirklich warm hält. Ansonsten aber hatten wir keinen großen Erfolg. Keine Jacke für Lotte, auch keine Stiefel. Nur Strumpfhosen und Handschuhe. Mäh. Den Rest der Woche verbrachte ich entweder mit der Kleinen draußen oder eben an der Uni, so ist das im Alltag, wenn man Kinder hat und studiert – viel Zeit bleibt da nicht.

Kleine, tolle Momente der letzten Woche, auf die wollte ich wieder ganz besonders achten. Genießen, bewusst werden lassen, was wir haben, wo wir stehen, wie gut wir es eigentlich haben. Grad in letzter Zeit muss ich an die Geschichten meiner Oma denken. An die Geschichten von Kindern, die aufgrund von fehlender medizinischer Versorgung starben. An die Geschichten vom Krieg und den Bomben. Und an die Geschichten von Hungersnot, Ungerechtigkeit und harten Zeiten. Wie gut wir es haben, uns mit all sowas nicht auseinandersetzen zu müssen…

Meine 5 Freitagslieblinge – die Woche im Rückblick

Mein Lieblingsessen der Woche – ich mag die Fotokategorie übrigens selten irgendwo gern, Fotos von Essen liegen mir nicht und meist vergesse ich sie sogar ganz – ist diese Woche ganz klar die Bestellung beim Lieblingsdönermann. Recht selten passiert’s, aber wenn, dann genießen wir es auch. Nomnomnom.

Mein Lieblingsbuch der Woche habe ich diesmal leider gar nicht ganz fotografieren können und muss auf ein Bild vom letzten Wochenende zurück greifen, als wir es auf dem Flohmarkt erstanden haben. Lotte ist ganz verliebt und ich finde es auch sehr süß gemacht! Wir lesen es rauf und runter.

Letzte Woche habe ich mich bemüht mir ganz bewusst mal Zeit für mich zu nehmen. Sonntags baden gehen, wenn die Kinder im Bett sind – das hat nicht geklappt. Aber hier und da habe ich es mal zu 10 Minuten Ruhe bei einer Tasse Tee geschafft. Das ist schon eine ganze Menge!
Mein Lieblings-Mama-Moment nur für mich war aber ein anderer: Alleine mit dem Bauchkind. Keine wilde Lotte, bei der ich immer in Habtachtstellung sein muss. Keine Nina, die immer eine Frage oder eine Geschichte parat hat. Und auch kein Mann, der mir irgendwas chemisches oder Autoreparatur-relevantes erzählt. Viel Ruhe, nur das Bauchkind und ich. ♥

Für den Rückblick musste ich jetzt wirklich überlegen, was mich am meisten inspiriert hat. Ich komme immer nur auf die Kinder zurück. Meine Lieblingsinspiration der Woche ist diesmal das erste Mal mit Lotte im Schnee gewesen. Und dabei hab ich beschlossen, nächstes Wochenende schon die Weihnachtsdeko zu machen – darauf hab ich richtig Lust!

Gleich mehrmals waren wir in der letzten Woche in der großen Stadt, denn Nina braucht(e) dringend eine Winterjacke. Da wir meist nur am späten Nachmittag Zeit hatten, nutzten wir eben die Zeitspanne, in der der Mann am Abend Uni hat und gingen shoppen. Theoretisch wollte ich Jacken für beide Kinder haben, ebenso wärmere Sachen und für Lotte auch noch Stiefel. Hat jetzt so nicht geklappt, nur Nina kam zu einer Jacke. Immerhin.
Jedenfalls waren wir gefrustet in der Fußgängerzone, Lotte langsam ungeduldig und motzig, Nina müde und durchgefroren. Da rannte Lotte zum Schaufenster und blieb “Balla, Balla!” rufend stehen. Zwischendrin rief sie nach Nina, die schnell zu ihr kam und mit der begeisterten Lotte die Luftballons anhimmelte. Ein kleiner Moment, aber mein Lieblingsmoment mit den Kindern.

Mehr Freitagslieblinge? Bei Anna!

Von |2016-11-11T20:30:53+00:00Freitag, 11. November 2016|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , |1 Kommentar

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Ein Kommentar

  1. Sport, Erdbeeren und ein Fotobuch | 5 Freitagslieblinge · .:Helden-Familie:.16. Juni 2017 um 09:30 Uhr - Antworten

    […] November hab ich das letzte Mal die Freitagslieblinge verbloggt. Schade, dass es in den letzten Monaten nicht passte, dabei tut es echt gut mal bewusst auf die […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfeld für die Übermittlung des Formulars.

*

Ich bin einverstanden.

Möchtest Du mir folgen?