Regen, Uni, miese Laune | 12von12 im Juli

\Regen, Uni, miese Laune | 12von12 im Juli

Regen, Uni, miese Laune | 12von12 im Juli

Heute ist wieder der 12. des Monats und damit gibt es 12 Bilder von meinem Tag. Tatsächlich hab ich aber nur 11 Bilder gemacht, weil ich es irgendwie einfach verschwitzt hab. Der Tag war eh lang, voller Regen und schlechtem Wetter, meine Laune war auch total im Keller. Daher bin ich froh, dass er rum ist!

Regen, Uni, miese Laune – so ein Tag!

Als ich ins Bett ging – kurz nach Mitternacht war ich mit einem weiteren Protokoll fertig, YEAH – musste ich schmunzeln. Zumal beide Kleinen heute verquer (ein)schliefen. Lotte sammelte ich zuvor vom Boden auf, sie muss aus dem Bett gefallen sein, krabbelte zum Kuschel-Pinguin rüber und schlief einfach weiter. Jona stiehlt sich auf meine Seite rüber. Hachja. ♥

Die Nacht war bescheiden, ich war spät dran und musste noch mit dem Hund. Der Regen fiel nur leicht, zum Glück!

Unterwegs wurde es aber schlimmer. Fürch-ter-lich!

Pünktlich im Seminar war ich trotzdem. Der Dozent wollte zeigen, wie die Klausur nächste Woche aussehen wird und projizierte was. Ich glaube sogar die Klausur. Zumindest war die Dateibenennung eindeutig. Egal, jetzt weiß ich, was er sich vorstellt und kann mich gezielt vorbereiten.

Ich war so müde und das Frühstück war zuvor ja auch ausgefallen, Kaffee sowieso. Also nachholen in meiner Pause.

Ich konnte dann noch ein bisschen arbeiten und ging im Anschluss zum Mittagessen in die Mensa. Irgendwie hab ich ganz verdrängt, dass heute ja der lange Mittwoch ist. Seufz.

Im Anschluss ein weiteres Seminar. Da das Ende des Semesters bevorsteht, musste ich noch mit meiner Gruppe eine Studienleistung erbringen: Eine Diskussionsrunde anleiten zum Thema “Das Böse in der Pädagogik”. Leider fehlte der/die HauptvortragendeR mit dem Hauptthema (schwarze Pädagogik) und so hangelten wir uns irgendwie da durch. Ein paar erschreckende Aussagen fielen und ich musste mich ständig zurückhalten, nicht schreiend davonzulaufen. Aber davon ein anderes Mal mehr. Vielleicht.
Nach dem Seminar musste ich einmal quer durch die Stadt, den Campus wechseln. Bei Regen. Natürlich. Heute aber auch wieder mit dem Auto und einer kurzen Pause mit Musik.

Im alten Gerichtsgebäude fand Strafrecht statt. Ich mag das Gebäude, die Mischung aus Geschichte und Moderne.

Da ich 2 Stunden Zeit für den Campuswechsel hatte, war ich früh dran und der Raum noch leer. So konnte ich auch noch ein wenig arbeiten.

Die Aussicht in der Oberstadt ist an dieser Stelle eher so lala. Bei Regen wirkt alles aber nochmal trister.

Fast 1 Std. Heimweg später war ich endlich zuhause und wurde empfangen von… Stille. Lotte war schon im Bett und der Mann begleitete Jona grad in den Schlaf. Der wollte aber nicht so recht, sodass ich ihn nochmal ausgiebig kuscheln konnte, bevor er dann doch ins Land der Träume verschwand. Zeit, um ein Paket auszupacken. Da Jona momentan so unausgeglichen ist, hab ich für ihn was zum Spielen bestellt. Reine Verzweiflungstat, übrigens. Beim Amazon PrimeDay kaufte ich die Rasseln* und das Spielkissen*. Erst wollte ich die Spielmatte von letzterem bestellen, aber das wäre eigentlich Quatsch gewesen, zumal Jona schon bald da raus gewachsen ist. Außerdem mag ich diese Matte echt nicht gern. Nun ja, mal sehen, ob er die Sachen mag.

Morgen ist zum Glück besseres Wetter gemeldet, da bin ich mit Lotte auch wieder zum Schmuppern im Kinderhaus.

Mehr 12von12? Bei Caro!

*Affiliate-Link: Wenn Ihr darüber bestellt, habt Ihr keinen Nachteil, aber ich erhalte eine kleine Provision

Von |2017-10-01T23:03:04+00:00Mittwoch, 12. Juli 2017|Kategorien: Blogkram, Foto Tagebuch|Tags: , , , |1 Kommentar

Über den Autor:

Die Alltagsheldin heißt im echten Leben Tanja, ist 31 Jahre alt und lebt mit dem einen Mann, ihren Kindern Nina (09/04), Lotte (05/15) und Jona (01/17) im Sauerland. Sie hat ihr Abitur nachgeholt, studiert nun was Soziales und jongliert zwischen Uni und der Familie - mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Ein Kommentar

  1. Augustpläne: Renovierung, Ausflüge & Hausarbeiten - leben-lieben-larifari.de4. August 2017 um 00:40 Uhr - Antworten

    […] ist derweil nicht so irre viel passiert. Ich hab nur die Pläne für den Juli, mein monatliches 12von12 und Jonas 6-Monats-Entwicklungsbericht veröffentlicht. Im Hintergrund sah das natürlich ganz […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfeld für die Übermittlung des Formulars.

*

Ich bin einverstanden.

Möchtest Du mir folgen?