Einmal Krankenhaus und zurück

Als ich mich gestern Vormittag mit Lotte auf den Weg zum Kinderarzt machte, ahnte ich noch nichts davon, dass wir am Nachmittag im Krankenhaus sein würden. Wir hatten den 3. Termin zur Abklärung ihrer Schmerzen an der Hüfte. Schon Ende Februar ließ sie sich plötzlich nicht ohne Probleme die Windel wechseln. Sobald ich ihr rechtes Bein in den Bauch anwinkelte, brüllte sie los. Ich probierte es in unterschiedlichen Situationen immer wieder, doch es blieb dabei. Anfangs hatte ich Angst, es könnte der Blinddarm sein, aber sie hatte sonst keine Symptome und nach einem Hinweis auf Twitter schoss ich mich sehr auf Hüftschnupfen ein. Abklärung - der 1. Versuch Am nächsten Tag besorgte ich uns einen kurzfristigen Termin in unserer Kinderarztpraxis. Der behandelnde Arzt - den hatten wir bisher noch nie [...]

Von |2018-04-28T21:26:38+02:00Donnerstag, 30. März 2017|Kategorien: Kinder, Kinder!|Tags: , , , , , |1 Kommentar

Mutter sein – damals und heute: Schwangerschaft 

Als ich damals den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt, dachte ich, die zweite Schwangerschaft würde nicht so spannend werden, da ich ja schon alles kenne und weiß, wie die Abläufe sind. Doch wenn ich die Monate Revue passieren lasse wird mir klar, dass sowohl die zweite, als auch die dritte Schwangerschaft ganz anders als die erste waren. Erst vermutete ich, dass es einfach an der Erfahrung lag, musste aber schnell feststellen, dass das nicht der Grund ist. Deshalb starte ich eine Artikelserie und möchte damit reflektieren, wie sich z.B. die Schwangerschaft, die Geburt, das Wochenbett und andere Dinge, die das Kinder-kriegen betreffen, für mich angefühlt haben. Insbesondere die Unterschiede des Erlebten - mit 18, mit 29 und zuletzt mit 30 Jahren. Selbst im Alltag mit den Kindern fallen mir viele [...]

Von |2020-06-29T12:41:00+02:00Mittwoch, 22. März 2017|Kategorien: IchIchIch|Tags: , , , , |2 Kommentare

Nähe & Geborgenheit – ein Zaubermittel

Lotte ist krank - wie wahrscheinlich jedes 2. (Klein)kind momentan. Nachdem sie letzte Woche zwei Tage hoch fieberte war sie einen Tag symptomfrei. Im Anschluss kam der Infekt durch. Erst eine leichte Schniefnase, die sich immer mehr steigerte. Mittlerweile hustet sie wie wild, übergibt sich von dem ganzen Schleim und hustet weiter. Letzte Nacht war ziemlich bescheiden. Sie wurde wegen des Hustens wach und fand dann nur schlecht bis gar nicht in den Schlaf. Immer wieder döste sie weg, wurde aber vom Hustenreiz geweckt. Und die nächste Nacht scheint ähnlich zu werden. Sie war schon wieder hustend wach und übergab sich... Nähe & Geborgenheit Eigentlich schläft sie im Beistellbett und mag es nicht, zu uns ins Bett rüber zu kommen. Ich holte sie letzte Nacht aber doch, nahm sie fest in [...]

Von |2016-11-28T23:30:41+01:00Montag, 28. November 2016|Kategorien: das Leben, Kinder, Kinder!|Tags: , , , |0 Kommentare

Vereinbarkeit von Studium und Familie – es funktioniert (meistens) ohne Fremdbetreuung

Als ich mich letztes Jahr um einen Studienplatz beworben habe, machte ich mir erstmal keine Gedanken um die Organisation mit den Kindern. Immer "einen Schritt nach dem anderen" ist da meine Devise. Und dann hatte ich den Platz im Wunschstudienfach. Ich konnte-wollte einfach nicht noch ein Jahr warten und un-be-dingt sofort anfangen. Vollzeitstudium mal zwei - ohne Kinderbetreuung Da der Mann ebenfalls studiert, stellte sich erst einmal die Frage, wie wir das mit den Kindern organisieren wollen. Schnell war für uns beide klar, dass wir keine Fremdbetreuung für Lotte wollen. Damit konnte sich auch Ninas Wunsch erfüllen, nach der Schule nicht noch in die Hausaufgabenbetreuung zu müssen. Überhaupt gab mir Ninas strikte Ablehnung einer Nachmittagsbetreuung zu denken. Immer wieder fielen Kommentare, dass sie nach der Schule direkt nach Hause kommen [...]

Von |2020-06-29T12:40:27+02:00Dienstag, 8. November 2016|Kategorien: IchIchIch, Kinder, Kinder!|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Semesterende = Ende der Energiereserven

Früher, als ich nur zu studieren plante, dachte ich immer "Student sein rockt! Nur 3 Monate Uni, dann wieder 3 Monate frei - so ein Luxus!" Tja, das dachte ich auch nur so lange, bis ich mein eigenes Studium aufnahm und feststellte, wie sehr es fordert. War ich bei meinen 8-Stunden-Schultagen noch neidisch auf die zwei Vorlesungen des Mannes, so stellte ich schnell fest, dass in diesen 2 Vorlesungen so viel mehr Input kommt, als in 8 Schulstunden jemals passen würde. Das hätte ich nie für wirklich möglich gehalten! Wenn ich dienstags meinen langen Tag an der Uni hab, bin ich am Abend durch. Um kurz vor 9 Uhr nehme ich den Zug zur Uni und komme um 21 Uhr wieder an. Ich habe "nur" 2 Stunden Leerlauf an diesem [...]

Von |2021-03-17T21:15:01+01:00Dienstag, 28. Juni 2016|Kategorien: das Leben, IchIchIch|Tags: , , , |0 Kommentare

12 Monate Heldenmädchen – mein Baby ist ein Jahr alt!

Ein Jahr ist das Heldenmädchen nun bei uns. Das sind 12 Monate, 52 Wochen (und 2 Tage), 366 Tage, 8.784 Stunden, 527.040 Minuten oder 31.622.400 Sekunden. Diese Zeit, jeden einzelnen Moment, habe ich sehr genossen und ich erinnere mich an so viele kleine Dinge, die sich für immer in mein Herz gebrannt haben: Wie sie mir kurz gezeigt wurde und dann mit dem Mann und der Hebamme verschwand, wie ich in den Kreisssaal geschoben wurde und der Mann sie kuschelte, wie sie wochenlang - so klein und ganz winzig - auf meiner Brust schlief, wie fest sie zupackte, wenn ich ihr meinen Finger hin hielt, wie niedlich sie schmatzte, wenn sie satt war, wie sie ihre ersten Töne brabbelte, wie ich mich wunderte wo sie hin ist, als sie sich das [...]

Von |2016-05-15T10:34:07+02:00Sonntag, 15. Mai 2016|Kategorien: Kinder, Kinder!|Tags: , , , , |2 Kommentare

11 Monate Heldenmädchen – schon fast kein Baby mehr

Ein weiterer Monat ist vergangen und das Heldenmädchen ist schon fast kein Baby mehr. Es hat sich wieder wahnsinnig viel in ihrer Entwicklung getan und ich staune immer, was sie schon alles kann. Schlafen: Im letzten Monat hat das Schlafen quasi von jetzt auf gleich wieder deutlich besser geklappt. Vereinzelt hat sie mal eine schlechte Nacht, aber im Großen und Ganzen ist es deutlich ruhiger geworden. Rhythmus: Auch ein Rhythmus hat sich ziemlich ad hoc eingestellt. Das Mädchen macht 2 Schläfchen tagsüber und ist abends (zumeist) gegen 18 Uhr im Bett. Irgendwann um Mitternacht herum gibt es noch eine Milch und sie schläft bis 6/7 Uhr. Essen: Dafür hat sich das Essen enorm verschlechtert. Sie isst an den meisten Tagen eher schlecht und ich hab das Gefühl, sie müsste noch Hunger haben. Aber [...]

Von |2016-04-15T10:34:17+02:00Freitag, 15. April 2016|Kategorien: Kinder, Kinder!|Tags: , , , , |10 Kommentare

10 Monate Heldenmädchen

10 Monate im Bauch, 10 Monate im Arm - die Zeit rast nur so dahin und ich komme kaum dazu, jeden einzelnen Moment mit dem Heldenmädchen in vollen Zügen zu genießen. Es ist so schön Mama dieses kleinen Mädchens zu sein. ♥ Natürlich ist nicht immer alles Friede-Freude-Eierkuchen, die Nächte können wach schon Mal ganz schön anstrengend und die Tage lang werden, aber die Karten mischen sich auch täglich neu und so kann ich das gut hinnehmen. Schlafen: Es ist ein auf und ab. Mal denke ich, der Knoten sei geplatzt und es klappt wieder, dann kommen aber wieder grottige Nächte. Seitdem ich dem Heldenmädchen eine Flasche anbiete, wenn ich ins Bett gehe, schläft sie meistens dann durch, wenn sie denn mal in den Schlaf gefunden hat. Dann wird sie erst [...]

Von |2016-03-15T10:34:55+01:00Dienstag, 15. März 2016|Kategorien: Kinder, Kinder!|Tags: , , , , |5 Kommentare

Kurz vorgestellt:

das Leben leben - mehr nicht

Hi, mein Name ist Tanja. Ich bin 35 Jahre alt, Studentin, Ehefrau und Mutter von 4 Kindern. Auf diesem Blog schreibe ich über Themen, die mich als Frau, Studentin und Mutter bewegen oder umtreiben.
Mehr über mich findest Du hier.

Nach oben